Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

KiTa-, Hort- und Tagespflegeanmeldeverfahren

Pressemitteilung der SenBJF (15.01.2021)

Nur Notbetreuung an Grundschulen: Hortgebühren werden vorübergehend ausgesetzt

Die Ganztagsschule bildet eine zentrale Grundlage für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Auch aus diesem Grund sind alle Berliner Schulen mit einer Primarstufe Ganztagsschulen. Seit der Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Anfang Januar 2021 sind die Berliner Schulen in der Primarstufe nur noch für die Notbetreuung geöffnet und die ergänzende Förderung und Betreuung (Hortbereich) kann nicht angeboten werden. Die Elternkostenbeteiligung für den Monat Januar wird den Eltern daher erlassen. Hierfür werden im Land Berlin alle Elternkostenbeiträge für die ergänzende Förderung und Betreuung im Februar auf 0,00 Euro gesetzt, es erfolgt eine nachholende Verrechnung.

Familien, die den Vertrag für die ergänzende Förderung und Betreuung mit dem Jugendamt abgeschlossen haben, müssen nicht tätig werden, wenn sie im Jugendamt eine Einzugsermächtigung hinterlegt haben. Sofern die Zahlung der Elternkostenbeteiligung über einen Dauerauftrag erfolgt, sollten die Eltern diesen rechtzeitig für den Monat Februar anpassen. Eltern, die mit einem Träger der freien Jugendhilfe einen Vertrag für die ergänzende Förderung und Betreuung abgeschlossen haben, können sich an den Träger wenden und erfahren dort, wie der Träger die Verrechnung plant.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie:

Eltern werden durch den verschärften Lockdown auf eine harte Probe gestellt: Oft müssen sie Homeoffice und Betreuung der Kinder zu Hause miteinander verbinden. Wenn jetzt die ergänzende Förderung und Betreuung im Hortbereich nicht stattfinden kann, ist es selbstverständlich, dass Berlin die Hortgebühren aussetzt. Wir können derzeit nur hoffen, dass unsere Ganztagsschulen bald wieder ein verlässliches und vielfältiges Betreuungsangebot anbieten können.

Sollte dies noch nicht möglich sein, gilt auch für diesen Monat, dass die Elternkostenbeteiligung für den Monat erlassen wird, wenn bis einschließlich des 20. eines Monats die ergänzende Förderung und Betreuung aufgrund behördlicher Anordnungen nicht angeboten werden kann.

Der Senat hat am 17.02.2021 darüber informiert, dass die Berliner Schulen in der Primarstufe zunächst jetzt im Februar ausschließlich für den Unterricht öffnen. Eine Notbetreuung wird ergänzend angeboten. Die ergänzende Förderung und Betreuung wird auch im Februar nicht angeboten. Die Elternkostenbeteiligung für den Monat Februar wird den Eltern daher erlassen. Hierfür werden im Land Berlin alle Elternkostenbeiträge für die ergänzende Förderung und Betreuung im März auf 0,00 Euro gesetzt, es erfolgt also wieder eine nachholende Verrechnung für Februar.

Familien, die den Vertrag für die ergänzende Förderung und Betreuung mit dem Jugendamt abgeschlossen haben, müssen nicht tätig werden, wenn sie im Jugendamt eine Einzugsermächtigung hinterlegt haben. Sofern die Zahlung der Elternkostenbeteiligung über einen Dauerauftrag erfolgt, sollten die Eltern diesen rechtzeitig wieder für den Monat März anpassen. Eltern, die mit einem Träger der freien Jugendhilfe einen Vertrag für die ergänzende Förderung und Betreuung abgeschlossen haben, können sich an den Träger wenden und erfahren dort, wie der Träger die Verrechnung plant. Sofern die Zahlung der Elternkostenbeteiligung über einen Dauerauftrag erfolgt, sollten die Eltern diesen rechtzeitig auch für den Monat März anpassen.

Schließung für den Publikumsverkehr

Das Jugendamt Steglitz-Zehlendorf hat aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf den Coronavirus beschlossen, den direkten persönlichen Kontakt mit den Bürger*innen einzuschränken. Zum Schutz werden daher bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden mehr stattfinden.

Sie erreichen die KiTa- und Hortgutscheinstelle telefonisch zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Freitag: 10 bis 12 Uhr

unter den Telefonnummern: 030 / 90299 3520 und 030 / 90299 5289

Für Brandenburger Kitas und Horte gelten die folgenden telefonischen Sprechzeiten:

  • Montag bis Freitag 10 bis 11 Uhr

unter der Telefonnummer: 030 / 90299 1927

oder per E-Mail: Jugendamt.tagesbetreuung@ba-sz.berlin.de

Wichtige Information

Liebe Eltern,

die Dauer der Antragsbearbeitung kann je nach unterschiedlichen Antragsaufkommen, besonders in den Sommermonaten, im Jahresverlauf schwanken. Daher bitten wir Sie von Rückfragen abzusehen, um weiterhin mit Hochdruck und ohne zusätzliche Verzögerungen an Ihrer Antragsbearbeitung arbeiten zu können.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre KiTa-/Hortgutscheinstelle

Sie möchten Ihr Kind für eine Tagesbetreuung oder den Hort (eFöB-ergänzende Förderung und Betreuung an Grundschulen) anmelden? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Zum Beispiel in unserem Downloadbereich oder in Papierform direkt im Familienbüro oder im Fachdienst Kita-/Hortgutschein.

zuklappen

Sie können einen Kitaantrag ab Geburt Ihres Kindes stellen, frühestens 9 Monate und spätestens 2 Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn. Einen Hortantrag können Sie frühestens mit der Schulanmeldung Ihres Kindes und spätestens 3 Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn stellen.

zuklappen

Sie wohnen in Steglitz-Zehlendorf? Dann können Sie den vollständig ausgefüllten und von beiden Elternteilen unterschriebenen Antrag in unserem Familienbüro abgeben:

Rathaus Zehlendorf, 14163 Berlin, Kirchstr. 1/3
Bauteil E, Räume E 21 – E 24
Barrierefreier Eingang: Kirchstr. 3, Bauteil E, Parkplatz in der Kirchstraße
Telefon: 030 – 90 299 5797

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag 9:00 – 14.00 Uhr

Sie können ihn auch beim Rathauspförtner abgeben, ihn in den Hausbriefkasten des Rathauses Zehlendorf (Eingang Kirchstr. 1/3) oder des Familienbüros (Standort: Barrierefreier Eingang Kirchstr. 3, Bauteil E) einwerfen oder ihn per Post senden an:

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf
Jugendamt – Fachdienst Kita-/Hortgutschein
14160 Berlin

Auch eine Antragsabgabe per E-Mail ist möglich. Das vollständig ausgefüllte und von beiden Elternteilen unterschriebene Formular einscannen und zusammen mit den benötigten Nachweisen (s. auch „Welche Unterlagen benötige ich?“), an jugendamt.tagesbetreuung@ba-sz.berlin.de senden.

zuklappen

Für einen Kitaantrag: Den unterschriebenen Antrag (für den Rechtsanspruch – Teilzeit – ausreichend). Wenn Sie längere Betreuungszeiten benötigen und/oder Ihr Kind bereits vor dem vollendeten ersten Lebensjahr betreuen lassen wollen, müssen Sie entsprechende Arbeitszeit- bzw. Abwesenheitsnachweise (Umschulung, Weiterbildung, Studium etc.) bei uns einreichen.

Für einen Hortantrag: Der unterschriebene Antrag reicht für den Rechtsanspruch (Klassenstufe 1. – 2., 13:30 bis 16:00 Uhr inkl. Ferien). Wenn Sie längere Betreuungszeiten benötigen und/oder Ihr Kind sich in Klassenstufe 3 bis 4 befindet, müssen Sie entsprechende Arbeitszeit- bzw. Abwesenheitsnachweise bei uns einreichen (Umschulung, Weiterbildung, Studium etc.). Außerdem benötigen wir Einkommensnachweise des vor dem Betreuungsbeginn liegenden Kalenderjahres für Kinder ab Klassenstufe 3. Für die Klassenstufe 5 bis 6 benötigen Sie zusätzlich einen Ferienbetreuungsantrag, sofern gewünscht (da für die Klassenstufen die Ferienbetreuung nicht mehr inklusive ist). Außerdem ist für Kindern über 10 Jahre eine Stellungnahme der Schulleitung erforderlich, dass die Ferienbetreuung notwendig ist.

zuklappen

Wenn uns Ihr Antrag rechtzeitig und vollständig vorliegt (siehe: “Ab wann kann ich den Antrag stellen?”), kommt er vor dem bewilligten Betreuungsbeginn per Post bei Ihnen an.

zuklappen

Der Online-Antrag ist lediglich eine Datenerfassung in unserem System. Der Antrag muss unterschrieben per Post oder als E-Mail Anhang bei uns eingegangen sein, um bearbeitet zu werden.

zuklappen

Wenn bei Ihnen einer der folgenden Gründe für die schnelle Ausstellung eines Gutscheins vorliegt, können Sie einen kurzfristigen Antrag mit dem Nachweis für einen der Gründe stellen: (Abgabe, siehe „Wo muss ich meinen Antrag stellen?“)

  • Umzug nach Berlin,
  • Erhöhung des Betreuungsumfangs,
  • Aufnahme einer Arbeitstätigkeit/Ausbildung/Umschulung,
  • Beginn eines Sprach- und/oder Integrationskurses,
  • kurzfristigem Wegfall der privaten Betreuung (bei Trennung der Eltern, Erkrankung der betreuenden Person etc.),
  • krankheitsbedingter Betreuungsnotwendigkeit (Krankenhausaufenthalt, Kur, Betreuung eines Familienmitgliedes etc.),
  • kurzfristigen Dienstreisen,
  • wenn Sie einen Tagesbetreuungsplatz (Kita oder Kindertagespflege) gefunden haben.
zuklappen

Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit Ihrem Anliegen, unter Angabe Ihrer Wohnanschrift sowie des Namens und Geburtsdatums des Kindes an jugendamt.tagesbetreuung@ba-sz.berlin.de . Der/die Sachbearbeiter/in wird sich bei Ihnen melden.

zuklappen

Kitagutscheine über Teilzeitbetreuung gelten unbegrenzt bis Schuleintritt. Bei allen anderen Kitagutscheinen müssen Sie innerhalb von 16 Wochen einen Betreuungsvertrag unterschreiben. Ab Vertragsunterschrift muss die Betreuung innerhalb der nächsten drei Monate beginnen. Bei einem Hortbedarfsbescheid ist innerhalb von 5 Wochen ein Vertrag zu unterschreiben. Ab Vertragsunterschrift muss die Betreuung auch wieder innerhalb der nächsten drei Monate beginnen.

zuklappen

Selbstverständlich, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind: beide, mit dem Kind zusammenlebende Elternteile stehen nicht für die Betreuung zur Verfügung, weil sie z.B. erwerbstätig sind, studieren, Weiterbildungen absolvierten etc.

zuklappen

Einen Anspruch auf „ergänzende Betreuung“ haben Eltern, die eine Betreuung außerhalb der Öffnungszeiten der Kita oder des Hortes – davor und/oder danach – benötigen und diese nicht selbst organisieren können. Das muss anhand der Arbeitszeiten nachwiesen werden. Einen Antrag auf „ergänzende Betreuung“ stellen Sie beim Fachdienst Tagespflege und Kitaorganisation.

zuklappen

Wenn Sie mit Ihrer Arbeits- und Wegezeit in Summe pro Woche (Mo. bis Fr.) auf 35 Stunden oder mehr kommen, besteht ein Bedarf für eine Ganztagsbetreuung.

zuklappen

Sie müssen einen neuen Antrag stellen (Kita oder Hort) und die entsprechenden Nachweise (s. „Welche Unterlagen benötige ich?“) bei uns einreichen.

zuklappen

Sie suchen sich selbstständig einen anderen Kitaplatz und beachten die Kündigungsfrist des ursprünglichen Kitavertrags. (Kündigungsfrist: ein Monat zum Monatsende). Wenn Sie innerhalb der vorgegebenen 5-Wochenfrist eine neue Betreuung beginnen, behält Ihr Gutschein seine Gültigkeit. Gutscheine über Teilzeitbetreuung in Kita, die nach dem 01.07.2020 ausgestellt wurden, gelten nach Ausstellung unbegrenzt bis Schuleintritt.

zuklappen

Sie benötigen einen Betreuungsgutschein des Bezirksamtes in dem Sie wohnen. Außerdem ist eine Kostenübernahmeerklärung vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf erforderlich. Diese beantragen Sie unter: jugendamt.tagesbetreuung@ba-sz.berlin.de oder per Post bei der Kita-/Hortgutscheinstelle.

zuklappen

Der Gutschein verliert zum Ende des Monats, zu dem Sie sich ummelden, seine Gültigkeit. Die Finanzierung wird eingestellt. Wenn Sie Ihr Kind weiterhin in einer Berliner Einrichtung (Kita oder Hort) betreuen lassen wollen, benötigen Sie eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Gemeinde in Brandenburg. Diese senden Sie bitte an die Kita-Hortgutscheinstelle des Bezirksamtes in dem sich die Kita oder der Hort befindet.

zuklappen

Hinweis

Die Träger der Kindertagestätten, der Bezirkselternausschuss und das Jugendamt haben im Rahmen eines bezirklichen Netzwerkes das „Arbeitspapier zu relevanten Abläufen rund um das Gutscheinverfahren für Kindertagesstätten und ergänzende Förderung und Betreuung im Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Berlin“ entwickelt.
In dem Arbeitspapier werden die im Bezirk Steglitz-Zehlendorf gültigen wesentlichen Abläufe und Entscheidungswege rund um das Gutscheinverfahren für Kindertagesstätten und die ergänzende Förderung und Betreuung an den Grundschulen beschrieben.

Die Telefonnummer der Sachbearbeiter*innen finden Sie unter Zuständigkeiten im Fachdienst Kita-/Hort in unten aufgeführter Übersicht. Wenn ein Sachgebiet nicht besetzt ist, erreichen Sie einen/eine unserer Mitarbeiter/-innen immer Mo.-Fr. von 10:00 bis 12:00 unter 030 / 90299 3520 und für Brandenburger Kitas und Horte von *10:00 bis 11:00 Uhr unter 030 / 90299 1927.