Gesucht und gefunden „Zukunft Kita - Die Berufsmesse“ informiert am 14.03.18 im Zehlendorfer Bürgersaal über Einstieg ins Berufsfeld Kita!

Pressemitteilung Nr. 140 vom 28.02.2018

Das PEB-Projekt „Zukunft Kita“ bietet Arbeitssuchenden und Nichterwerbstätigen aus Berlin Einblicke in das Berufsfeld Kita. Im Rahmen des Projekts können sich Interessierte am 14. März 2018 von 15 bis 19 Uhr im Bürgersaal Zehlendorf mit Ausbildungs- und Kindertagesstätten austauschen und bekommen wertvolle Tipps rund um Bewerbung und Qualifizierungsmöglichkeiten kostenfrei!

Das vom Sozialunternehmen wortlaut Sprachwerkstatt in Steglitz-Zehlendorf durchgeführte Projekt „Zukunft Kita“ ist im März 2017 gestartet und begeistert bereits erfolgreich interessierte Arbeitssuchende und Nichterwerbstätige für den Beruf Erzieher_in. Der Fachkräftemangel in Kindertageseinrichtungen stellt Berlin und den Bezirk auch 2018 vor große Herausforderungen. Umso wichtiger sind Projekte wie dieses, das mit vermittelten Praktika, Kompetenzworkshops, individueller Beratung und Netzwerkveranstaltungen langfristige Zeichen für Integration und Qualifikation im Berufsfeld Kita setzt.

Gefördert wird das PEB-Projekt (Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit. Das Projekt läuft noch bis Februar 2020.

Hier treffen sich die Kita-Fachkräfte von morgen!

Kita-Träger stellen sich und ihre Kindertagesstätten bei Zukunft Kita – Die Berufsmesse am 14. März 2018 von 15 bis 19 Uhr im Bürgersaal Zehlendorf (Teltower Damm 18, 14163 Berlin) ebenso vor wie Ausbildungsstätten und weitere Akteure aus dem Bezirk. Interessierte erfahren kostenfrei alles über Zugangsvoraussetzungen zum Beruf, unterschiedliche Ausbildungsmodelle und Qualifizierungsmöglichkeiten. Die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski wird die Messe eröffnen. Erzieher_innen, Frühpädagog_innen, Kitaleiter_innen sowie ehemalige Teilnehmende des Projekts „Zukunft Kita“ stehen an Infoständen Rede und Antwort und berichten über ihren Praxisalltag. In Workshops rund um das Thema „Bewerbungsverfahren und -gespräche“ bekommen Messeteilnehmende dank der Kooperation mit der „Infothek beruflicher Wiedereinstieg“/Goldnetz gGmbH das Rüstzeug für die ersten Schritte ins Berufsfeld an die Hand. Die Agentur für Arbeit ist ebenfalls beratend vor Ort und bietet Interessierten den Check ihrer Bewerbungsunterlagen an. Auch die Kindertagesstättenaufsicht der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wird an einem Stand Auskunft zum Quereinstieg und zu weiteren Qualifizierungsmöglichkeiten in dem Bereich geben. Eine Kinder- und Spielecke sowie eine Kaffee-Lounge ermöglichen informellen Austausch und Stärkung.

Wer sich als Aussteller noch kurzfristig mit einem Stand am Programm der Berufsmesse beteiligen möchte, kann sich gerne an untenstehenden Kontakt wenden.

Interessierte können ohne Voranmeldung an der Messe teilnehmen Jedoch wird für die bessere Planung um eine Anmeldung für die Workshops auf unserer Webseite gebeten. Weitere Informationen zur Berufsmesse und die Anmeldung zu den Workshops finden Sie unter www.zukunft-kita.de/berufsmesse..

Teilnahme am Projekt

Die generelle Teilnahme am Projekt „Zukunft Kita“ ist durchgehend möglich, kostenfrei und beträgt circa drei Monate. Einzige Voraussetzungen für Interessierte: wohnhaft in Berlin, arbeitssuchend, nichterwerbstätig und in keinem Ausbildungsverhältnis. Melden Sie sich gerne bei uns!

Neben Teilnehmenden sucht wortlaut Sprachwerkstatt auch kontinuierlich Kindertageseinrichtungen aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf, welche gerne als Partner-Kita am Projekt teilnehmen möchten.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich gerne an:

Franziska Büttner
Franziska.Buettner@wortlaut.de
Tel: (030) 789 546 012
Fax: (030) 789 546 010

Weitere Informationen erhalten Sie zudem auf der Projekt-Homepage: www.zukunft-kita.de