Rücktritt der Denkmalexpertinnen und Denkmalexperten des Denkmalbeirats Steglitz-Zehlendorf

Pressemitteilung Nr. 1015 vom 22.11.2017

Die bislang im Denkmalbeirat des Bezirks Steglitz-Zehlendorf tätigen Denkmalexpertinnen und Denkmalexperten haben am 20. November Ihren sofortigen Rückzug von der Mitarbeit im Denkmalbeirat erklärt.

Das Bezirksamt bedauert diese zum jetzigen Zeitpunkt sehr überraschende Entscheidung. Die Bezirksbürgermeisterin, Cerstin Richter-Kotowski, gleichzeitig Dezernentin der Abteilung Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, erklärt dazu:

„Ich möchte mich ausdrücklich bei den denkmalfachlichen Expertinnen und Experten für ihre ehrenamtliche Mitwirkung an der Arbeit des Denkmalbeirats bedanken. Den als Grund für den Rücktritt angeführten Vorwurf, wonach eine fachlich fundierte Unterstützung von Politik und Verwaltung durch die Expertinnen und Experten unerwünscht gewesen sei, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Sowohl im Rahmen der Tätigkeit im Beirat selbst als auch im Hinblick auf die Arbeit in den Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wurde die denkmalfachliche Expertise jederzeit als wertvoll und hilfreich geschätzt.“

Das Bezirksamt wird sich nach Gesprächen und im Benehmen mit der BVV darum bemühen, dass im Sinne des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege in Steglitz-Zehlendorf schnellstmöglich eine geeignete Nachfolge gefunden wird, um auf diese Weise die erfolgreiche Tätigkeit des Denkmalbeirates fortsetzen zu können.