Fotoausstellung "FILMRISS"

Pressemitteilung Nr. 990 vom 23.12.2016

Die Fotoausstellung “FILMRISS” ist im Boulevard Berlin noch bis zum 31. Dezember 2016 zu sehen:
Ausstellung im Rahmen des European Month of Photography Berlin – EMOP:
Fotografien von Eva Brunner, Michele Caliari, Marion Elias, Jeroen Goulooze, Michael Hughes, Susanne Leibold, Amélie Losier, Lutz Matschke, Stephanie Neumann, Christian Reister, Christoph Schieder, Irina Tübbecke, Luca Vecoli und Nicole Woischwill

Die Fotoausstellung FIlMRISS versammelt 14 Positionen, die den Begriff in seiner Vielfalt vom Konkreten zum Abstrakt-Metaphorischen beleuchten. Es werden Geschichten mit kaputten Bildern am Ende analoger Filmstreifen erzählt & assoziative Reisen durch Farben & Landschaften unternommen. Die Darstellung der grenzenlosen Weiten von Raum & Zeit, das Wiedererwecken alter Erinnerungen, der chaotische Zerfall einer ursprünglichen Idee, bevor sie in neuer Form wieder aufersteht, das Sichtbarwerden innerer Risse bei Porträtierten sowie das stille Beobachten & Entdecken von sich selbst im Anderen, das Sichaufbäumen gegen das Vergessen, Erinnerungen & deren Verlust im Langzeitporträt einer Alzheimerkranken, der Versuch, theatralisch den Riss in der eigenen Biographie zu kitten & das Porträtieren der Rauschzustände eines Lebenskünstlers stehen im Fokus. Dokumentiert werden die Orientierungslosigkeit in der modernen Welt & fotografische Strandgüter der Berliner Nacht.

Veranstaltungsort: Boulevard Berlin, Schloßstraße 10, 12163 Berlin
Öffnungszeiten: Mo bis Sa von 10 bis 20 Uhr
Verkaufsoffene Sonntage: von 13 bis 18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter:
Kulturamt Steglitz-Zehlendorf, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin

Achtung: Pressebilder und -texte zur Ausstellung können Sie unter folgendem Link herunterladen:
Bitte beachten Sie, dass die hier zum Download angebotenen Abbildungen urheberrechtlich geschützt sind und ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung verwendet werden dürfen.