Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel besucht Steglitz-Zehlendorfer Ausbildungsprojekt "Ausbildung mit Weitsicht" in Griechenland

Pressemitteilung Nr. 369 vom 20.06.2014

Stadträtin Markl-Vieto erklärt:
“Ich freue mich, dass der Parlamentarische Staatssekretär und Beauftragte der Bundeskanzlerin für die Deutsch-Griechische Versammlung in der letzten Woche 12 Jugendliche in Griechenland besucht hat, die in diesem Herbst eine reguläre Ausbildung in Steglitz-Zehlendorfer Betrieben aufnehmen werden. Dies ist eine hohe Ehre für uns und hat die Jugendlichen zusätzlich motiviert.”

Staatssekretär Fuchtel hat die Jugendlichen in ihrem Sprachkurs in Griechenland besucht und seine Eindrücke wie folgt zusammengefasst: “Die angetroffenen Jugendlichen freuen sich sichtbar auf ihre Ausbildung in Deutschland. Sie sind gut vorbereitet und werden in Berlin auf Menschen treffen, die mit Griechenland eine partnerschaftliche Beziehung haben. Die Ausbildungsprofile eröffnen umfassende Chancen, die sie auch in ihrem Heimatland für eine erfolgreiche Zukunft gebrauchen können. Dieser Weg fördert spätere Existenzgründungen, die Vorbildcharakter haben können und in jedem Fall ein wichtiges wirtschaftliches Segment abdecken und ein Beitrag zu einer stabilen Volkswirtschaft sind.Die Initiative des Bezirks Steglitz-Zehlendorf zeigt, wie sinnvoll
Städtepartnerschaften für konkrete Projekte der Zusammenarbeit genutzt werden können. Ich werde das Projekt mit hoher Aufmerksamkeit weiterhin begleiten und freue mich schon jetzt auf die Ankunft der Jugendlichen aus Lagadas in Deutschland.”

Seit 1,5 Jahren bereitet das Bezirksamt gemeinsam mit Betrieben aus dem
Bezirk und mit Untersützung der IHK Berlin ein Projekt ein Ausbildungsprojekt für Jugendlichen aus der Partnerstadt Lagadas vor. Wir wollen damit ein Zeichen europäischer Solidarität setzen und aktiv helfen, die Jugendarbeitslosigkeit von über 60% in Griechenland zu bekämpfen und gleichzeitig der Verschärfung des Fachkräftemangels in Berlin entgegenwirken.
Während der IHK die Betriebe in diesem Projekt berät, ist der Bezirk für den Sprachunterricht, die sozialpädagogische Begleitung und die Gesamtkoordination des Projekts verantwortlich.

*Rückfragen an den Referenten der Abteilung, Oliver Schruoffeneger unter
0179 29 11 827.*