Veranstaltungen im Steglitz-Museum im Januar 2014

Pressemitteilung vom 20.12.2013
  • Ausstellung „WIKING – Wie Automodelle aus Lichterfelde Leidenschaft entfachen“ noch bis 26.01.2014 Der gebürtige Berliner Friedrich Peltzer (1903 – 1981) war es, der WIKING-Modelle erfand und die Marke zum Modell-Mythos werden ließ. Von den 1930er Jahren bis in die späten 1980er Jahre wurden die Miniaturen millionenfach in der Backsteinvilla „Unter den Eichen 101“ geschaffen – von der Idee bis zur Produktion. Waren es zunächst Schiffsmodelle im Maßstab 1:1250, kamen dann Flugzeuge in 200facher Miniaturisierung und 1948 die Verkehrsmodelle hinzu, erst im Maßstab 1:100, dann, passend zur Modelleisenbahn, im Maßstab 1:87. Detailtreue und facettenreiche Themenbreite begeistern nach wie vor Sammler oft ein Leben lang.
    Die Ausstellung im Steglitz-Museum stellt das einmalige und faszinierende Gesamtwerk von WIKING-Modellbau vor.
    Di Fr / So 15.00 – 18.00 Uhr
    Eintritt zur Sonderausstellung: 1 Euro (erster Mittwoch im Monat Eintritt frei) „WIKING – selbst erleben“. Die Welt der Modelle zum Ausprobieren im Rahmen der Ausstellung „WIKING – selbst erleben“ ist ein Angebot der wohl umfangreichsten Ausstellung am historischen Standort. Für Erwachsene gibt es die Modellwelt zum Anfassen und Probieren und für Kinder steht ein umfangreiches Modellsortiment zum Selbstbedienen und auch zum Spielen bereit. Ein regelrechtes Erlebnis für die ganze Familie.
    Eintritt zur Sonderausstellung: 1 Euro Führung und Gespräch zur Ausstellung „WIKING – Wie Automodelle aus Lichterfelde Leidenschaft entfachen“: „…WIKING heute…“ am Sonntag, 08. Januar 2014, 15.00 Uhr
    am Sonntag, 12. Januar 2014, 15.00 Uhr
    am Sonntag, 19. Januar 2014, 15.00 Uhr
    am Sonntag, 26. Januar 2014, 15.00 Uhr
    Eintritt zur Sonderausstellung: 1 Euro
  • Lesungen Statt immer nur herumzudenken – Richard von Weizäcker und Berlin 1978 – 1984 Diskussionsabend mit Norbert Kaczmarek (ehem. Leiter der Abteilung Politische Koordination der Senatskanzlei Berlin) am Samstag, 18. Januar 2014, 19.30 Uhr Richard von Weizäcker – man kennt ihn als Denker, als Staatsmann, als Redner, als jemanden, der über den Dingen schwebt. Aber es gab auch den von Weizäcker, der sich als Außenseiter seine Partei zu eigen machte und auf seinem Weg durch das Dickicht der Berliner Lokalpolitik nach zwei Wahlkämpfen 1981 das Amt des Regierenden Bürgermeisters errang. Über von Weizäckers Berliner Jahre ist bislang nie publiziert worden. Ebenso neu ist die Perspektive, den späteren Bundespräsidenten als geschickt handelnden Machpolitiker zu sehen, der das geteilte Berlin bis 1984 führte. Norbert Kaczmarek hat diese Jahre als engster Vertrauter hautnah miterlebt und darüber geschrieben.
    Anmeldung erwünscht: Tel.: 833 21 09
    Eintritt: frei
    E-Mail

Literarischer Salon im Steglitz-Museum: „Sieh nach den Sternen“ – Geschichte der weiblichen Emanzipation in Steglitz-Zehlendorf
Autorinlesung mit Claudia von Gélieu am Mittwoch, 22. Januar 2014, 19.00 Uhr In der Reihe der Salonkultur im Steglitz-Museum wird der literarische Salon moderiert und geführt von der Historikerin Beate Neubauer. Sie gibt Einblicke in die Geschichte der Salonkultur, die zugleich auch lebendiger Spiegel gesellschaftlicher Entwicklung ist.
Diesmal: Was bewegte die Steglitzer- und Zehlendorferinnen und wofür engagierten sie sich? Was schrieben sie in Briefen und Büchern über Südende, Schlachtensee und andere Teile des Bezirkes, über ihren Alltag und das Frauenleben, den Krieg und die NS-Zeit? Wie veränderten sich ihre Lebenswelten? Vor allem aber: Wie veränderten sie sich selbst? Claudia von Gélieu, die seit mehr als zwanzig Jahren frauenhistorische Führungen im Bezirk anbietet, liest aus ihrem noch unveröffentlichten Manuskript über die Steglitz-Zehlendorfer Frauengeschichte.
Anmeldung erwünscht: Tel.: (030) 833 21 09
Eintritt: 11 €
E-Mail

  • Vortrag Themenabend “Gesunde Ernährung” am Dienstag, 28. Januar 2014, 19.00 Uhr Macht sauer wirklich lustig? Wie ernähre ich mich richtig? Zusammenhänge: Ernährung u. Erkrankungen; Ein gesunder Säure-Basen-Haushalt; Rezepte, Tipps Ratschläge
    Referentin: Wiebke Ude, Heilpraktikerin, Dozentin
    Anmeldung erwünscht: Tel.: (030) 833 21 09
    Eintritt: 8 €
    E-Mail
  • Schreibwerkstatt im Steglitz-Museum:
    „Schreiben für unterschiedliche Ansprüche“ mit Marlis Richter am Mittwoch, 29. Januar 2014, 18.00 – 20.00 Uhr
    Viele Unklarheiten können wir mithilfe von Schreiben klären. Schreiben befreit. Entdecken Sie das Schreiben als eine Form der Kommunikation mit sich selbst. “Ich schreibe, um herauszufinden, was ich denke“ (Susan Sontag). „Manchmal braucht man Worte, um sich zurückzubekommen“ (Herta Müller). In der Schreibwerkstatt können Sie mit Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens vertraut gemacht werden, z. B.: Serielles Schreiben, Clusterbildung, Freewriting u.v.a.m.
    Informationen und Anmeldung: Tel.: (030) 7680 3989 oder per E-Mail.
    Kosten: 11 € Achtung: Das Steglitz-Museum schließt vom 16. Dezember 2013 bis zum 4. Januar 2014. Die Ausstellung WIKING ist noch vom 5. bis zum 26. Januar 2014 zu sehen. Kontakt: Steglitz-Museum – Heimatverein Steglitz e.V.
    Drakestraße 64 A, 12205 Berlin
    Tel. (030) 833 21 09; Fax (030) 843 06 309
    Website
    E-Mail