Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamts gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Veranstaltungen im Steglitz Museum im Oktober 2013

Pressemitteilung vom 23.09.2013
  • Austellungen Ausstellung im Steglitz-Museum: „90 Jahre Heimatverein, 90 Jahre Geschichte in Steglitz“ in der Zeit vom 24.08.2013 – 06.10.2013 Der Heimatverein Steglitz feiert seinen neunzigsten Geburtstag und blickt auf seine Geschichte bis 1923 zurück. Es ist auch die Geschichte eines aufstrebenden und vom Bildungsbürgertum geformten Vorortes. Steglitz war und ist mit seinen Ortsteilen Steglitz, Lankwitz, Lichterfelde und Südende Wohn- und Lebensort vieler namhafter Persönlichkeiten wie Theodor Heuss, Hans Rosenthal, die Brüder Lilienthal, Julius Posener, um nur einige wenige zu nennen. 90 Jahre Geschichte ist auch eine erlebnisreiche und manchmal sogar mitreißende Geschichte, die das Steglitz-Museum in einer spannenden Zeitreise zeigt.
    Öffnungszeiten: Di – Fr und So 15:00 – 18:00 Uhr
    Eintritt: frei

Neue Ausstellung im Steglitz-Museum: „WIKING – Wie Automodelle aus Lichterfelde Leidenschaft entfachen“
13.10.2013 – 26.01.2014 Ausstellungseröffnung: Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:00 Uhr Der gebürtige Berliner Friedrich Peltzer (1903 – 1981) war es, der WIKING-Modelle erfand und die Marke zum Modell-Mythos werden ließ. Von den 1930er Jahren bis in die späten 1980er Jahre wurden die Miniaturen millionenfach in der Backsteinvilla „Unter den Eichen 101“ geschaffen – von der Idee bis zur Produktion. Waren es zunächst Schiffsmodelle im Maßstab 1:1250, kamen dann Flugzeuge in 200facher Miniaturisierung und 1948 die Verkehrsmodelle hinzu, erst im Maßstab 1:100, dann, passend zur Modelleisenbahn, im Maßstab 1:87. Detailtreue und facettenreiche Themenbreite begeistern nach wie vor Sammler oft ein Leben lang.
Die Ausstellung im Steglitz-Museum stellt das einmalige und faszinierende Gesamtwerk von WIKING-Modellbau vor.
Öffnungszeiten: Di – Fr / So 15:00 – 18:00 Uhr
Eintritt zur Sonderausstellung: 1 Euro (erster Mittwoch im Monat Eintritt frei) Führung und Gespräch zur Ausstellung „WIKING – Wie Automodelle aus Lichterfelde Leidenschaft entfachen“: „Der Beginn einer Ära und ihre Erfolge…später kam das Spielzeug, das zum Hobby wurde…“
am Sonntag, 20. Oktober 2013, 15:00 Uhr
am Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:00 Uhr

  • Führung “Unter die Lupe genommen” – mit Diplombiologin Rosemarie Gebauer am Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:00 – 17:00 Uhr
    Auf einem Spaziergang durch die Straßen Lichterfeldes mit Blick in Nachbars Garten nehmen wir Bäume und Sträucher unter die Lupe, wobei Sie nicht nur diese, sondern auch andere botanisch interessierte Menschen kennen lernen.
    Treffpunkt: Karlplatz, Ecke Baseler Straße
    Kosten: 3 €, Kinder frei
    Anmeldung erforderlich: Tel.:(030) 399 08624
    E-Mail
  • Lesung Literarischer Salon im Steglitz-Museum: „Hedwig Courths-Mahler. Wirklich Schundliteratur?“ – Vortrag mit Lesung von und mit der Historikerin Beate Neubauer am Mittwoch, 9. Oktober 2013, 18:00 Uhr In der Reihe der Salonkultur im Steglitz-Museum wird der literarische Salon moderiert und geführt von Beate Neubauer. Sie gibt Einblicke in die Geschichte der Salonkultur, die zugleich auch lebendiger Spiegel gesellschaftlicher Entwicklung ist. Diesmal: An kaum eine Berliner Autorin der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert ist so widersprüchlich erinnert worden wie an Hedwig Courts-Mahler. Eine Erinnerung an ihr Leben und ihr Werk.
    Anmeldung erwünscht: Tel.: (030) 833 21 09
    Kosten: 11,00 €
    E-Mail
  • Musik Musikalischer Salon im Steglitz-Museum: „Flamenco trifft Schiller“ am Mittwoch, 30. Oktober 2013, 19.30 Uhr In der Reihe der Salonkultur im Steglitz-Museum widmet sich der musikalische Salon der Musikkultur verschiedener Genres, interpretiert von Künstlern aus dem Bezirk und darüber hinaus. Die Chansonsängerin Jeanette Urzendowski moderiert jeweils am letzten Mittwoch im Monat den Salon. Im Wechsel dazu findet der Salon für junge Musik und der sogenannte Musikkaffee statt, für den dann passenderweise ein Sonnabendnachmittag im Monat reserviert ist.
    Diesmal: Flamenco trifft Schiller
    Konzert für eine Flamencogitarre und einen Schauspieler. Mit Uwe Neumann und Georg Kempa.
    Anmeldung erwünscht: Tel.: (030) 833 21 09
    Kosten: 11,00 €
    E-Mail