Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamts gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

Zukunftsfähiges Steglitz-Zehlendorf: Online-Bürgerbeteiligung verlängert bis zum 30.08.2013

Pressemitteilung vom 12.07.2013

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, sich an der Weiterentwicklung des Zukunftsprogramms „Steglitz-Zehlendorf 2100“ zu beteiligen. Gefragt sind Vorschläge an die Verwaltung zur nachhaltigen Entwicklung des Bezirks. „Wir brauchen die konkreten Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger, um diesen Bezirk zukunftsfähig zu machen.“ sagt Bezirksstadträtin Christa Markl-Vieto. Eine Bilanz der bisherigen Umsetzung des Zukunftsprogramms liegt vor und steht im Internet.

Die Bezirksstadträtin betont: „Der Bericht zeigt uns, was wir trotz knapper Ressourcen tatsächlich geschafft haben. Das motiviert nicht nur die Bezirkspolitik, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung. Natürlich wird es noch erhebliche Anstrengungen kosten, z.B. unsere CO2-Emissionen auf ein Fünftel zu reduzieren, aber es ist machbar. Und vor fünf Jahren hielten viele das Ziel, den Radverkehr bis 2020 zu verdreifachen, für illusorisch. Aber das Radeln wird immer beliebter und wir forcieren das durch den Ausbau der Infrastruktur.“ Noch bis zum 30. August 2013 sind interessierte Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, sich zu beteiligen. Sie können Ihre Ideen direkt in ein online-Formular (Direktlink: www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/verwaltung/um/1buergerbeteiligung_nhz.php) auf der Internetseite des Umwelt- und Naturschutzamtes www.umsz.de unter Aktuelles eingeben oder einen Brief schreiben an:
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Umwelt- und Naturschutzamt
Stichwort: Steglitz-Zehlendorf 2100.
14163 Berlin