Coronavirus COVID-19

|+++ In allen Dienstgebäuden des Bezirksamtes gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.+++|

Informationen

- vom Bund

- vom Land Berlin

- vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Inhaltsspalte

„Mädelsache!“ - Lesung mit Andrea Röpke in der Schwartzschen Villa am 29.01.2013

Pressemitteilung vom 28.01.2013

Am Vorabend des 80. Jahrestages der Machtübergabe an die NSDAP liest Andrea Röpke aus ihrem Buch „Mädelsache!“, das sich mit der Rolle von Frauen und Mädchen in der Neonazi-Szene befasst. Nicht nur vor dem Hintergrund des anstehenden Prozesses gegen Beate Zschäpe wegen ihrer Beteiligung an der rechtsterroristischen Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ ist dieses Thema von besonderem Interesse. Seit einigen Jahren treten Frauen in der männerdominierten Neonazi-Bewegung zunehmend selbstbewusst auf.

Die ausgewiesenen Kenner des rechtsextremen Milieus Andrea Röpke und Andreas Speit schildern, wo „völkische Sippen“ bereits Vereine, Elternräte oder Nachbarschaften prägen. Die Lesung soll bewusst machen, dass die menschenverachtenden Ideen Hitlers und der NSDAP erschreckend aktuell sind.

Eine Veranstaltung des Kulturamtes Steglitz-Zehlendorf. Termin: Dienstag, den 29.01.2013, 20.00 Uhr Veranstaltungsort: Schwartzsche Villa, Grunewaldstr. 55, 12165 Berlin
Eintritt: 5,00 Euro (Schülerinnen/Schüler und Studierende 3,00 Euro)
Karten: nur an der Abendkasse
Informationen: (030) 90299-2302, Internet