Ein literarisch-musikalischer Abend zum Thema „Lateinamerikaner in Europa“ am 19.11.2012

Pressemitteilung vom 17.11.2012

Saitenweise Gabriel García Márquez. Ein literarisch-musikalischer Abend zum Thema „Lateinamerikaner in Europa“ mit Adriana Balboa und Matthias Blume in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek:
Ein literarisch-musikalischer Abend mit Texten von Gabriel García Márquez („Zwölf Geschichten aus der Fremde“) und Musik von Máximo Diego Pujol („Geschichten ohne Worte“). Márquez thematisiert auf literarische Weise die Wechselfälle des Lebens von Lateinamerikanern im Europa, die Verbindung von Entfremdung und gleichzeitiger kreativer Herausforderung des Lebens im Ausland.
Máximo Diego Pujol wurde durch die “Zwölf Geschichten aus der Fremde” zu Kompositionen für Gitarre solo inspiriert, mit denen er die Stimmung der Erzählungen veranschaulichen möchte.
Adriana Balboa verbindet in ihrem Programm den Vortrag kurzer Textauszüge mit der gitarristischen Interpretation der Kompositionen von Pujol. Sie ist bereits bei zahlreichen Gitarrenfestivals in Europa und Südamerika aufgetreten und hat bereits zwei CDs veröffentlicht (im Internet).
Die deutschen Übersetzungen werden von Matthias Blume gelesen.

Termin: Montag, 19. November 2012, um 19.00 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf
Weitere Informationen: (030) 90299- 2410