Meinungsumfrage der Anwohner in der Treitschkestraße hat begonnen

Pressemitteilung vom 09.11.2012

Seit Jahren wird über die Umbenennung der Treitschkestraße diskutiert. Deshalb hat die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin in der Sitzung am 19.09.2012 beschlossen, alle zur Bezirksverordnetenversammlung wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner, die mit Hauptwohnsitz in der Treitschkestraße am 01.07.2012 gemeldet waren, in den Meinungsbildungsprozess mit einzubeziehen und mit dem Ziel zu befragen, ob eine Umbenennung des Straßennamens erfolgen soll.
Hierfür werden von der zuständigen Bezirksstadträtin Cerstin Richter-Kotowski ab dem heutigen Tage Briefabstimmungsunterlagen versandt.

Alle bis zum 17.12.2012 eingehenden Rückantworten nehmen an der Auswertung teil. Die Auszählung der Stimmzettel ist öffentlich und wird am 19.12.2012 um 13 Uhr im alten BVV-Saal des Rathauses Zehlendorf, Kirchstr. 1/3, 14163 Berlin, stattfinden. Das Ergebnis wird dann in den folgenden Tagen auf der Seite des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin im Internet veröffentlicht.

Aufgrund des Abstimmungsergebnisses werden sich Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung nochmals mit der Umbenennung befassen und hierzu eine abschließende Entscheidung unter Einbeziehung des Willens der Anwohnerinnen und Anwohner treffen.