Einwohnerantrag zum Jagdschloss Glienicke

Pressemitteilung vom 24.07.2012

Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger, die ein Interesse daran haben, dass das Jagdschloss Glienicke wieder mit der historischen Fassade und der Freitreppe nach den Plänen des Hofbaumeisters Albert Geyer hergerichtet, und nicht mit der Glaserker-Fassade nach Max Taut wieder aufgebaut wird, mit ihrer Unterschrift einem Einwohnerantrag anschließen.

Gemäß des Antrags sollen sich die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf und das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf brieflich mit einem dringenden Hilferuf an den Regierenden Bürgermeister von Berlin und den Berliner Senat wenden und darauf drängen, dass die Bauarbeiten am Jagdschloss Glienicke mit dem Nachbau der historischen Geyer-Fassade vollendet werden können.

Die Listen liegen bei den Pförtnern in den Rathäusern

Zehlendorf, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin,
Steglitz, Schloßstraße 37, 12163 Berlin und
Lankwitz, Leonorenstraße 70, 12247 Berlin,

zur Unterschrift für Sie bereit.