Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf sucht noch dringend Schöffen und Jugendschöffen

Pressemitteilung vom 22.11.2007

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf sucht Bürgerinnen und Bürger, die in den Jahren 2009 bis 2013 das Ehrenamt einer/s Schöffen/Jugendschöffen übernehmen wollen.
Dazu erläutern die Bezirkstadträtinnen Cerstin Richter-Kotowski und Anke Otto: „Als so genannte Laienrichter bringen Schöffen ihre Lebens- und Berufserfahrung in den Strafprozess ein. Das ist gerade in Verfahren mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine wichtige Ergänzung des juristischen Sachverstandes der Berufsrichter. Schöffen üben das Richteramt während der Hauptverhandlung in vollem Umfang und mit dem gleichen Stimmrecht wie die Berufsrichter aus und tragen dieselbe Verantwortung für das Urteil wie diese. Sie werden damit zu einem wichtigen Element unseres Rechtssystems.“
Schriftliche Bewerbungen für das Jugendschöffenamt bitte an das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Abteilung Jugend, Schule und Umwelt, JugL S, 12154 Berlin, und für das Schöffenamt (Strafkammern für Erwachsene) an das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Abteilung Bildung, Kultur und Bürgerdienste, BüA ZB 11, 12154 Berlin zu richten oder per E-Mail bzw. per E-Mail.
Unter den Telefonnummern 90299-4505 oder 90299-2191 werden auch Anmeldungen entgegengenommen und weitere Informationen erteilt. Zusätzlich können sich Interessenten auch über das Internet unter folgender Homepage informieren.