„Mit dem Rad zur Arbeit“ – Auftakt in Steglitz-Zehlendorf

Fahrrad auf dem Fahrradstreifen
Bild: Tom Bayer - Fotolia.com

Der Frühling weckt auch in uns wieder neue Energie, die wir in positive Bewegung umsetzen können. Dazu lädt die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ein, die am 01. Mai startet und bis zum 31. August 2018 läuft. Durchgeführt wird sie vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und der AOK (Allgemeine Ortskrankenkasse).

Als Einzelperson oder in Teams mit KollegInnen kann sich jede/r anmelden und an der Auslosung vieler Sachpreise teilnehmen, wenn Sie in dem Aktions-Zeitraum an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit, zur Schule oder zur Hochschule fahren. Auch Teilstrecken in Kombination mit den öffentlichen Verkehrsmitteln werden gezählt.
Die Anmeldung erfolgt auf der Internetseite www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de, dort finden sich weitere Informationen.

Auf jeden Fall fördern Sie durch die regelmäßige Bewegung im Freien Ihre Gesundheit und auch Ihre Freude, besonders wenn die Sonne lacht.
Und mit einem schicken Fahrradhelm auf dem Kopf sind Sie ein gutes Vorbild für Kinder und schützen sich selbst bei Zusammenstößen.
Wer mitmachen möchte, sollte auch sein Fahrrad fit machen, damit das Vergnügen nicht getrübt wird. Funktionierende Bremsen sind überlebenswichtig, der richtige Luftdruck in den Reifen sorgt für leichteres Fahren. Mehr Tipps für den Frühjahrs-Check finden Sie auf den ADFC-Seiten im Internet oder bei einem Fahrradhändler Ihres Vertrauens.

Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder viele MitarbeiterInnen aus dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und versammeln sich zum gemeinsamen Auftakt am
Donnerstag, 26. April 2018, um 12 Uhr am Haupteingang des Rathauses Zehlendorf zusammen mit der Umweltstadträtin Maren Schellenberg zum Fototermin.

Bezirksstadträtin Frau Schellenberg unterstützt die Aktion mit den Worten „Auf dem Fahrrad kann man nur gewinnen: Körperliches Wohlbefinden durch Fitness, Freiheit und Unabhängigkeit von Fahrplänen und Parkplatzsuche, und das gute Gefühl, einen Beitrag zu sauberer Luft und Klimaschutz zu leisten.“

Wenn Sie Fragen zur Aktion haben, wenden Sie sich bitte an den ADFC unter www.adfc.de oder an Frau Reichardt vom Umwelt-und Naturschutzamt Steglitz-Zehlendorf, Telefonnummer (030) 90299-5383.