Aufführung "Woyzeck" im Gutshaus

In Kooperation mit dem Büro der Bezirksbürgermeisterin und dem Schlosspark Theater

Kilian Klaus in der Titelrolle zu Woyzeck
Bild: Maximilian Gödecke

von Georg Büchner

Franz Woyzeck ist ein einfacher Soldat und dient seinem Hauptmann. Sein Gehalt ist gering, also sucht er ein Zubrot, das ihm ein Arzt verschafft, der ihn aber für ein medizinisches Experiment missbraucht. Beide, Hauptmann und Arzt, gefallen sich darin, den Soldaten zu schikanieren und zu demütigen. Woyzeck braucht das Geld zum Unterhalt für seine Geliebte Marie und ihr gemeinsames, uneheliches Kind. Marie lässt sich auf ein Verhältnis mit einem Tambourmajor ein. Woyzeck kommt dahinter. Diese weitere Qual ist zu viel für ihn, er ersticht Marie im Wald an einem See.
Regisseur Stefan Kleinert zeigt Woyzeck als Getriebenen zwischen Realität und Wahnvorstellung. Oder war doch alles nur ein Traum?

Premiere: 26.9.2017 um 19:30 Uhr
Aufführungsort: Gutshaus Steglitz, Schloßstr. 48, 12165 Berlin, Rokoko-Saal

YAS – Junges Schlosspark Theater – im Gutshaus Steglitz
Mit: Kilian Klaus, Lennie Gottberg, Julius Schwarz und Amrit Merten

Fassung und Regie: Stefan Kleinert
Theaterpädagogische Angebote für Schulen!

Karten und weitere Informationen unter:
Kartenpreise: 15,- € / ermäßigt für Schüler & Studenten: 9,- €
Reservierung direkt über Stefan Kleinert (Leiter der YAS),
Tel. 0171/830 93 59, Mail: kunst_und_kultur_im_gutshaus@aol.de