Allgemeine Hinweise zum Coronavirus

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Stand: 02.04.2020 13:00 Uhr

Banner Coronavirus
Bild: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die aktuelle Situation betrifft uns alle auf der Welt, in Deutschland, in Berlin und in Steglitz-Zehlendorf. Unter dem oben genannten Link finden Sie die zentralen Informationen der Senatsverwaltungen. Auf der rechten Seite haben wir für Sie die wichtigsten Telefonnummern aufgeführt.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen alle wichtigen Mitteilungen aus unserem Bezirksamt darstellen.

Schnellzugriff

Hilfs- und Beratungsangebote

Ehrenamt und Nachbarschaftshilfe

Viele Menschen wollen Ihren Mitmenschen in dieser schwierigen Zeit Unterstützung anbieten.

Hier finden Sie die bezirklichen Internetseite zum Thema Ehrenamt mit einer Übersicht von bezirklichen Hilfsangeboten.

Senioren

Bildvergrößerung: Flyer Seniorentelefon Corona
Bild: BASZ

Bitte bleiben Sie daher nach Möglichkeit unbedingt Hause, verzichten Sie bitte weitestgehend auf private Kontakte und halten einen Abstand von 2 Metern zu anderen Personen! Wenn Sie einen Arzttermin haben, rufen Sie bitte vorher in der Praxis an.

Neuartige Situationen erfordern kreative Lösungen. Deshalb hat das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf reagiert und ein Seniorentelefon eingerichtet. Bezirkliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialdienstes und der Seniorenarbeit stehen ab sofort zur Beratung zu Ihrer Verfügung: montags bis donnerstags zwischen 09:00 und 17:00 Uhr, freitags von 09:00 bis 15:00 Uhr. In einer Zeit, wo es auf bürgerschaftliches Engagement, Nachbarschaftshilfe und Solidarität ankommt, haben wir ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Fragen zur konkreten Bewältigung des (derzeit nicht alltäglichen) Alltags, zum Beispiel:

Wer kann für mich einkaufen?
Welche Unterstützungsangebote sind seriös?

Sie erreichen uns unter folgenden drei Telefonnummern:
030 90 299 – 2200
030 90 299 – 4934
030 90 299 – 5251

Mit der Freischaltung des Seniorentelefons bieten wir den Seniorinnen und Senioren des Bezirks eine unbürokratische und wirksame Beratung an, um die Schwierigkeiten des Alltags zu meistern.

Stand: 24.03.2020

Handzettel Seniorentelefon Corona

Handzettel zum Ausdrucken mit allen wichtigen Informationen für Seniorinnen und Senioren

PDF-Dokument (465.8 kB) - Stand: 24.03.2020 Dokument: Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf

Wirtschaftshilfe in der aktuellen Krise

Das wort Hilfe zusamengesetzt aus Würfeln
Bild: MH - Fotolia.com

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf möchte verhindern, dass durch die Corona-Krise Unternehmen im Berliner Südwesten in Schieflage oder gar in die Insolvenz geraten und Arbeitsplätze verloren gehen. Daher finden Sie hier wichtige und informative Links:

Stand: 24.03.2020

+++Antrag auf Soforthilfe für Unternehmer und Gewerbetreibende+++

Die IBB ermöglicht ab Freitag, dem 27.03.2020 12 Uhr, finanzielle Soforthilfe für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sehr geringem bürokratischen Aufwand.

Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der IBB

Hinweise zu den Erreichbarkeiten der Ämter in Steglitz-Zehlendorf

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Arbeit der Bürgerämter weiterhin von
Einschränkungen betroffen. Es gibt gegenwärtig nur einen Notbetrieb.

Bestehende Termine an den drei Standorten wurden storniert. Die Terminkunden wurden benachrichtigt, sofern Kontaktdaten hinterlegt waren.

Seit Montag, dem 23.03.2020 gilt für den Notbetrieb folgende Regelung im Bürgeramt Steglitz-Zehlendorf:

Von Montag bis Freitag erfolgt in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr in den Rathäusern Steglitz und Zehlendorf eine Bearbeitung von unabdingbar und nachgewiesenen Notfällen. *

Dafür ist ebenfalls von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr eine vorherige telefonische Klärung und Anmeldung unter 030/90299-6321 erforderlich.

Ab Donnerstag, den 26.03.2020 gilt diese Notfallregelung auch für die Dokumentenabholung.

Im Service-Portal Berlin (http://service.berlin.de) können Sie zudem eine Vielzahl von Dienstleistungen schriftlich beantragen.

Bitte helfen Sie uns, Kontakte zu verringern und somit die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen. Folgen Sie den Empfehlungen der Fachleute und den Appellen der Politik und bleiben Sie zu Hause!

Als unabdingbar und nachgewiesene Notfälle gelten bspw.:

– unabweisbar erforderliche Dokumente (vor dem Hintergrund, des § 17 der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin – Ausweispflicht ) Beachten Sie bitte zusätzlichen Hinweis: Sollte Ihr Dokument lediglich abgelaufen sein, stellt dies keinen Notfall dar, sofern Sie anhand des Fotos noch zu identifizieren sind.

– dringende An-und Ummeldungen (Abmeldungen reichen Sie bitte schriftlich ein)

– Einzelfallentscheidungen, insbesondere zur Sicherstellung von Arbeitsverhältnissen in systemrelevanten Bereichen

– Anträge auf Führungszeugnisse bitten wir vorzugsweise schriftlich einzureichen. Auf das Erfordernis der Vorlage einer beglaubigten Unterschrift wird derzeit verzichtet

– Anträge auf Ausstellungen oder Verlängerung von Bewohnerparkausweisen bitten wir online über das Service-Konto Berlin, schriftlich oder per E-Mail unter parkausweise@ba-sz.berlin.de einzureichen.

– berlinpässe werden derzeit weder verlängert, noch neu ausgestellt. (das Mitführen des Leistungsbescheides ist ausreichend

Hier finden Sie eine Übersicht der häufigsten gestellten Fragen und Antworten über die aktuellen Dienstleistungen der Berliner Bürgerämter.

zuklappen

Die Staatsangehörigkeitsbehörde teilt mit, dass aufgrund der Pandemie bis auf Weiteres keine offenen Sprechstunden stattfinden.

Antragstellende werden gebeten, persönliche Vorsprache möglichst zu vermeiden und wenn erforderlich, Termine per E-Mail zu vereinbaren.

Unterlagen können per Post gesandt oder beim Pförtner abgegeben werden.

zuklappen

Aufgrund der aktuellen Situation entfallen derzeit alle offenen Sprechstunden.

Bereits vereinbarte Termine können bis auf Weiteres wahrgenommen werden. Neue Terminbuchungen sind nicht möglich!

In Notfällen kontaktieren Sie das Standesamt bitte schriftlich über standesamt@ba-sz.berlin.de . Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um die weitere Vorgehensweise abzusprechen.

Geburten- und Sterbefallanzeigen können schriftlich per Post zugeschickt oder im Hausbriefkasten am Rathaus Zehlendorf hinterlegt werden.
Bestattungsgenehmigungen und Urkunden werden dann per Post zugeschickt, die Gebühren sind per Überweisung zu entrichten.

Sofern für eine Beurkundung die persönliche Vorsprache einer beteiligten Person erforderlich ist, wird hierfür ein Termin zu vereinbaren sein. Das Standesamt wird Sie hierüber zu gegebener Zeit kontaktieren.

Eheschließungen

  • Nottrauungen werden weiter durchgeführt
  • Bei Eheschließungen werden bis zu zwei Trauzeugen, aber keine Gäste zugelassen
zuklappen

Aktuell kommt es zu nachfolgenden Einschränkungen im Dienstbetrieb des
Wohnungsamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin:

Wegfall der Terminsprechstunde am Donnerstag bis auf weiteres; für Notfälle im WBS-Bereich kann fernmündlich ein Termin unter der Telefonnummer 030/90299-5517 vereinbart werden.

Aufgrund von Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung kommt es zu Verzögerungen in der Antragsbearbeitung.

Eine Erreichbarkeit per Email unter der Sammeladresse wohnen@ba-sz.berlin.de ist gewährleistet.

Anträge können nur per Post oder Email eingereicht werden.

Wir werben um Ihr Verständnis und hoffen, bald wieder vollumfänglich für Ihre Anliegen da zu sein.

zuklappen

Keine offene Sprechstunde im Rathaus Lankwitz und Schließung der bezirklichen Seniorenfreizeitstätten bis zum 19. April 2020

Angesichts der Corona-Pandemie gibt das Amt für Soziales Steglitz-Zehlendorf bekannt, dass die offenen Sprechstunden im Rathaus Lankwitz bis einschließlich Sonntag, dem 19. April 2020 eingestellt werden. Bitte verzichten Sie bis zum Ende der Osterferien auf persönliche Besuche im Amtsgebäude. Die meisten Angelegenheiten lassen sich auf postalischem Weg, per E-Mail, telefonisch oder online erledigen. Ein Notdienst ist eingerichtet, sodass Sprechzeiten in dieser Phase ausschließlich dringenden Notfällen vorbehalten bleiben.
Gleichzeitig teilt das Amt für Soziales mit, dass auch die sieben bezirklichen Seniorenfreizeitstätten bis einschließlich 19. April komplett schließen. Damit fallen sämtliche Veranstaltungen, Gruppenangebote und private Nutzungen in diesen Einrichtungen aus. Im genannten Zeitraum werden auch die Besuche des Gratulationsdienstes für hohe Geburtstage und Ehejubiläen ausgesetzt.
Für die getroffenen Maßnahmen bitten wir um Ihr Verständnis.

zuklappen

Das Gesundheitsamt nimmt vorrangig, bis auf Weiteres, hauptsächlich Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz bzw. zur Bekämpfung der Pandemie wahr.
Alle offenen Sprechstunden entfallen.
Hoheitliche Aufgaben (z.B nach PsychKG) werden weiter wahrgenommen.
Unbedingt notwendige Termine werden in allen Fachbereichen vergeben. Die Schwangerenbetreuung im Zentrum für Familienplanung läuft weiter.
Bitte informieren Sie sich auf den Seiten der einzelnen Fachbereiche.

zuklappen

Eingeschränkte Erreichbarkeiten im Jugendamt Steglitz-Zehlendorf

Das Jugendamt Steglitz-Zehlendorf hat aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf den Coronavirus beschlossen, den direkten persönlichen Kontakt mit den Bürger*innen einzuschränken. Zum Schutz werden daher ab Montag, 16.03.2020 vorläufig bis zum 19.04.2020 die folgenden Maßnahmen ergriffen:

• Es finden keine offenen Sprechstunden mehr statt. Stattdessen werden wir Sie gerne telefonisch oder per E-Mail beraten. Sie können uns auch per Briefpost erreichen.

• Bestehende Terminvereinbarungen mit einer geringen Anzahl an Personen werden wir weiterhin wahrnehmen, sofern sie nicht verschoben werden können.

Die Jugendfreizeiteinrichtungen werden geschlossen.

Sollten Sie Fragen zu diesen Regelungen haben, wenden Sie sich für den konkreten Einzelfall bitte an Ihre*n Sachbearbeiter*in.

zuklappen

Unter dem Eindruck der seit dem 14.03.2020 ergangenen Rechtsverordnung zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus entfällt die offene Sprechstunde des Gewerbereichs ab 16.03.2020 bis auf weiteres.

Wir sind bemüht Ihnen im Rahmen der Möglichkeiten und solange es geht Einzeltermine anzubieten.

Für erlaubnispflichtige Gewerbe und Gaststätten melden Sie sich bitte telefonisch in der Zentralen Anlauf- und Beratungsstelle.

Bitte informieren Sie sich über tagesaktuelle Änderungen auf unserer Internetseite oder erkundigen Sie sich telefonisch.

Die Dienstleistungen des Gewerbebereichs können Sie auch online über das Gewerbe-Portal des einheitlichen Ansprechpartners in Anspruch nehmen:

https://www.berlin.de/ea/emeldung

Wir bitte um Ihr Verständnis.

zuklappen

Angesichts der Corona-Pandemie gibt das Schul- und Sportamt Steglitz-Zehlendorf bekannt, dass die offenen Sprechstunden im Rathaus Zehlendorf bis einschließlich Sonntag, dem 19. April 2020 eingestellt werden. Bitte verzichten Sie daher bis zum Ende der Osterferien auf persönliche Besuche im Amtsgebäude. Die Kontaktaufnahme ist weiterhin auf postalischem Weg, per E-Mail, oder telefonisch möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Aufgrund des CORONAVIRUS sind die allgemein bildenden Schulen vorerst vom

17.03.2020 bis 17.04.2020 (Ende der Osterferien)

gesperrt!

Bei Rückfragen können Sie sich an folgende E-Mail Adresse wenden: schul-org@ba-sz.berlin.de

Weitere / aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie .

zuklappen

Aufgrund der zunehmenden Gefährdungslage im Zusammenhang mit Corona können wir vorübergehend leider keine Sprechzeiten anbieten.

Für Rückfragen sind die Ämter wie folgt erreichbar:

Fachbereich Stadtplanung und Denkmalschutz: stadtplanung@ba-sz.berlin.de

Fachbereich Vermessung und Kataster: vermessung@ba-sz.berlin.de und Telefon: 030/90299-7436

Fachbereich Bau- und Wohnungsaufsicht: bauaufsicht@ba-sz.berlin.de

zuklappen

Aufgrund der vorbeugenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus ist das Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf nur zeitweise besetzt. Die Arbeitsfähigkeit ist dadurch stark eingeschränkt, es wird aber versucht, einen Notdienst aufrecht zu erhalten.

Unangemeldete Besuche im Amt im Dienstgebäude Hartmannsweilerweg 63 sind bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Wer ein persönliches Gespräch führen möchte, wird gebeten, sich telefonisch unter 030/90299-6173 oder per E-Mail unter fb-gruen@ba-sz.berlin.de zu melden.

Auch die eigentliche Aufgabe eines Grünflächenamtes – nämlich die Sorge um möglichst gefahrenfrei zu benutzende öffentliche Straßen und öffentliche Freiflächen – kann unter Umständen nur noch eingeschränkt erledigt werden, weil die Bediensteten krank sind oder für dringendere Aufgaben der Corona-Bekämpfung eingesetzt werden müssen. Deshalb wäre es sehr hilfreich, wenn die Bevölkerung dem Grünflächenamt entdeckte Gefahren- und Schadensstellen zum Beispiel an Bäumen mitteilen würde. Bitte melden Sie solche Stellen mit genauer Angabe des Schadensortes (Parkanlage oder Straße und Hausnummer, gegebenenfalls Baumnummer) und des
Schadensumfangs
 * entweder über die Ordnungsamt-Online-App
 * oder per E-Mail an fb-gruen@ba-sz.berlin.de

Um die Schwere von Schäden besser beurteilen zu können, wären wir über aussagekräftige Fotos sehr dankbar.

Betretungsverbot der öffentlichen Spiel- und Bolzplätze:
Wir appellieren an alle, zur Eindämmung des Corona-Virus und zum eigenen Schutz das Betretungsverbot zu beachten. Die Absperrungen werden regelmäßig durch den FB Grün kontrolliert und ggf. erneuert oder vervollständigt.

Hinweisen gegen das Betretungsverbot können wir nicht nachgehen. Bei festgestellten Verstößen wenden Sie sich bitte an Ordnungsamt oder Polizei.

zuklappen

Zum Schutz der Teilnehmenden an Trauerfeiern, aber auch zum Schutz der Bediensteten des Bezirksamtes gilt ab sofort:

Es finden weiterhin Erd- und Urnenbestattungen statt.

Alle Feierhallen sind seit dem 17.03.2020 geschlossen. Stille Beisetzungen können nur noch im Freien stattfinden.

Trauergemeinschaften sind nur bis zu 10 Personen zulässig. Die Einhaltung dieser Vorgabe aus der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Senats von Berlin vom 14. März 2020 ist Aufgabe des Anmeldenden der Trauerfeier, ebenso das Ausfüllen und Aufbewahren der Namens-, Adressen- und Telefonlisten.

Es sollten nur die engsten Angehörigen der verstorbenen Person an der Trauerfeier teilnehmen.

Es sind ab sofort keine persönlichen Besuche in der Friedhofsverwaltung mehr möglich. Anmeldungen und Auskunftsersuchen werden nur noch entgegengenommen
per Telefon
• für Waldfriedhof Zehlendorf 030/90299-6157
• für Friedhof Steglitz 030/90299-5459
• für Friedhof Waldfriedhof Dahlem, Friedhöfe Lichterfelde und Dahlem-Dorf 030/90299-5237
• für Parkfriedhof Lichterfelde und Friedhof Lankwitz 030/90299-5435
• für Friedhof Zehlendorf und Friedhöfe Wannsee 030/90299-5374
per Telefax 030/90299-6398
oder per E- Mail an fb-gruen@ba-sz.berlin.de .

Ortstermine zur Grabstellenvergabe auf dem Friedhof sind möglich nach Terminvereinbarung.

zuklappen

Aufgrund der vorbeugenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus ist das Straßen- und Grünflächenamt Steglitz-Zehlendorf nur zeitweise besetzt. Die Arbeitsfähigkeit ist dadurch stark eingeschränkt, es wird aber versucht, einen Notdienst aufrecht zu erhalten.

Unangemeldete Besuche im Amt im Dienstgebäude Hartmannsweilerweg 63 sind bis auf Weiteres nicht mehr möglich. Wer ein persönliches Gespräch führen möchte, wird gebeten, sich telefonisch unter 030/90299-7771 oder per E-Mail unter tiefbauamt@ba-sz.berlin.de zu melden.

Auch die eigentliche Aufgabe eines Tiefbauamtes – nämlich die Sorge um möglichst gefahrenfrei zu benutzende öffentliche Straßen und Wege – kann unter Umständen nur noch eingeschränkt erledigt werden, weil die Bediensteten krank sind oder für dringendere Aufgaben der Corona-Bekämpfung eingesetzt werden müssen. Deshalb wäre es sehr hilfreich, wenn die Bevölkerung dem Tiefbauamt entdeckte Gefahren- und Schadensstellen im öffentlichen Straßenland mitteilen würde. Bitte melden Sie solche Stellen mit genauer Angabe des Schadensortes (Straße und Hausnummer, Fahrbahn, Gehweg, Radweg etc.) und des Schadensausmaßes (ungefähre Länge, Breite, Tiefe)
* entweder über die Ordnungsamt-Online-App
* oder per E-Mail an tiefbauamt@ba-sz.berlin.de.

Um die Schwere des Schadens besser beurteilen zu können, sollte ein aussagekräftiges Foto von der Schadensstelle mitgeschickt werden.

zuklappen

Ab sofort finden keine offenen Sprechstunden im Dienstgebäude Hartmannsweilerweg 63 mehr statt.

Die Entscheidung zur Schließung wurde in Würdigung der derzeitigen Pandemieentwicklung getroffen, um die Ausbreitung des Virus zu hemmen.

Sie gilt vorerst bis zum 19. April 2020.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Ihre Anfragen können Sie telefonisch oder elektronisch stellen:
Umwelt- und Naturschutzamt: post-umnat@ba-sz.berlin.de
Baumschutz bei Bauvorhaben: 030/90299-5897
Baumschutz auf Privatgrundstücken: 030/90299-7823/-5783

zuklappen

Maßnahmen des Bezirksamts zur Eindämmung der Epidemie

Gesundheitsamt: Test auf Coronavirus: wer muss getestet werden und wer testet?

Link zu: Gesundheitsamt: Test auf Coronavirus: wer muss getestet werden und wer testet?
Bild: lightpoet / Fotolia.com

Her finden Sie Informationen vom Gesundheitsamt über das Testverfahren hinsichtlich des Coronavirus Weitere Informationen

Allgemeinverfügung Verbot von Großveranstaltungen

PDF-Dokument (139.2 kB)

Steglitz-Zehlendorf schließt alle Spiel- und Bolzplätze

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf folgt der Empfehlung der Bundesregierung und schließt ab sofort vorsorglich bis auf Widerruf alle öffentlichen Spiel- und Bolzplätze. Der von Gesundheitsexperten benannte Sicherheitsabstand zur Reduzierung des Übertragungsrisikos von anderthalb Metern ist auf Spielplätzen nicht einzuhalten. Die Maßnahme dient dem Allgemeinwohl und leistet einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung weiterer Corona-Infektionen. Im Fokus steht die Aufrechterhaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens und der Gesunderhaltung der Bevölkerung.

Wir bitten um Verständnis und danken der Bevölkerung für Ihre Kooperation.

Allgemeinverfügung "Benutzung aller öffentlichen Spielplätze im Bezirk Steglitz-Zehlendorf

PDF-Dokument (166.1 kB)

Alle Weiterbildungs- und Kultureinrichtungen schließen bis zum 19.04.2020

Zur Hemmung der Verbreitung des Coronavirus – Alle bezirklichen Einrichtungen für Kultur und Weiterbildung schließen für den Publikumsverkehr ab dem 14.03.2020

Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Seite

Absage der offenen Mieterberatung im Bezirksamt bis vorerst 19. April 2020

Aufgrund der aktuellen Lage wird die offene Mieterberatung im Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf ab sofort bis vorerst 19. April 2020 ausgesetzt. Auch bereits vereinbarte Termine finden nicht mehr statt.

Bei dringendem Bedarf kann ein telefonischer Beratungstermin vereinbart werden unter der Telefonnummer 030 293 43 10 oder per E-Mail: info@asum-berlin.de .

Bezirksstadtrat Michael Karnetzki:

Ich bedauere die Absage, bitte aber um Verständnis, dass zur Zeit alle Maßnahmen Vorrang haben, die eine Ausbreitung des Coronavirus verringern helfen. Dazu müssen im Augenblick die sozialen Kontakte auf das absolut Noitwendige beschränkt werden.

Die offene, kostenlose Mieterberatung wird von der asum GmbH im Auftrag des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf für die Mieterinnen und Mieter im Bezirk angeboten.

Die Beratung erfolgt durch mietrechtserfahrene Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und behandelt alle zivilrechtlichen Fragen rund um das Mietrecht, z. B. Modernisierungsankündigungen, Betriebskostenabrechnungen, Mieterhöhungen, Wohnungsmängel und Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Eine rechtliche Vertretung ist nicht möglich.

Die offene Mieterberatung wird im Rahmen des Bündnisses für Wohnungsneubau und Mieterberatung von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen finanziert.

Stand: 16.03.2020