3305-B500 Stadtinspektorinnen/Stadtinspektoren auf Probe (mehrere Stellen)

Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst

Wir suchen engagierte Bewerberinnen und Bewerber, die sich den vielfältigen Herausforderungen in der Bezirksverwaltung Steglitz-Zehlendorf stellen wollen. Der seit 2001 fusionierte Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist der drittgrößte Bezirk Berlins und bietet Ihnen im Berliner Südwesten neben einer individuellen Nachwuchskräftebetreuung und Förderung auch langfristig gesellschaftliche, berufliche und persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven.

Werden Sie deshalb Mitarbeiterin/Mitarbeiter in unserer Bezirksverwaltung und überzeugen Sie sich selbst davon, wie vielfältig und anspruchsvoll eine Tätigkeit in der Bezirksverwaltung sein kann.

Worauf kommt es uns an (formale Voraussetzungen)?

Sie haben:

  • ein (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) mit Schwerpunkt Öffentliche Verwaltung abgeschlossen und erfüllen die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes im Land Berlin bzw. bei einem anderen Dienstherrn der Bundesrepublik Deutschland,
  • Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe.

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin bietet Ihnen:

  • einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz,
  • eine vielseitige Einsatzbreite im Rahmen der dreijährigen Probezeit,
  • das Kennenlernen von verschiedenen Tätigkeitsfeldern der verschiedenen Organisationsbereiche der Bezirksverwaltung während der Probezeit,
  • langfristige Perspektiven nach der Probezeit auch mit Führungsverantwortung,
  • ein attraktives Fortbildungsangebot,
  • ein verbilligtes Firmenticket für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB),
  • die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung,
  • flexible Gleitzeitregelungen,
  • vor dem 01.11.2017 eine Beschäftigung als Tarifbeschäftigte oder Tarifbeschäftigter.

Kennzahl: 3305-B500
Bewerbungsschluss: 07.05.2017

Bitte übersenden Sie uns innerhalb der Bewerbungsfrist per E-Mail unter Angabe der Kennzahl 3305-B500 die folgenden Unterlagen/Nachweise:

  • Bewerbungsschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Kopie des Studienzeugnisses und Kopie des Nachweises der Laufbahnbefähigung beziehungsweise vorab schriftlicher Nachweis aller bisher erworbenen Modulnoten,
  • Zeugnisse über etwaige Beschäftigungen (Arbeitszeugnisse, Praktika),
  • Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte bei vorherigen Beschäftigungen in einer Behörde des öffentlichen Dienstes (formlos),
  • Zertifikate sowie andere geeignete Nachweise für vorhandene Sprachkenntnisse,
  • Nachweise ehrenamtliches Engagement,
  • Nachweise für andere Studienabschlüsse beziehungsweise Berufsausbildungen,
  • Nachweise über Eltern- und Pflegezeiten oder (freiwillige) Wehr(ersatz)dienste.

Sofern der Studienabschluss zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt, ist der Nachweis der Laufbahnbefähigung bis zum 15. Oktober 2017 nachzureichen.

Zu den formalen, fachlichen und außerfachlichen Kriterien erfahren Sie Näheres im Anforderungsprofil.

3305-B500 Stellenausschreibung

PDF-Dokument (84.8 kB)

3305-B500 Anforderungsprofil

PDF-Dokument (151.7 kB)