Direkt zum Inhalt der Seite springen

Die Festungsstadt Spandau wird erlebbarer

Pressemitteilung
Berlin, den 25.08.2010

Nach der Zitadelle Spandau und dem Fort Hahneberg stellt sich jetzt auch die Burgwallschanze der Öffentlichkeit vor

Nach 12 Jahren weitgehend unentdeckter und verborgener Förderung junger Künstler stellt sich das Atelier Burgwallschanze am Donnerstag, den 02. September 2010 der Öffentlichkeit vor. Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz finden auf dem Gelände ein Sommerfest, eine Vernissage und ein Konzert statt. Konrad Birkholz wird Skulpturen, die in einem Bildhauersymposium im August auf der Burgwallschanze gehauen worden sind, feierlich enthüllen und Nikolay Borchev, seit 10 Jahren mit dem Atelier Burgwallschanze eng verbunden, wird zu einem Konzert einladen. Die Burgwallschanze, dessen Reduit als einziges Bauwerk erhalten geblieben ist, wurde in den 50er-Jahren des 19. Jahrhunderts gemeinsam mit der neuen Geschützgießerei gebaut. Heute ist das Reduit das Atelier Burgwallschanze und dient ausschließlich der Kunst und der Förderung junger Künstler. Initiatoren dieses Förderprogramms junger Künstler ist das Ehepaar Gehrmann zusammen mit einem großen privaten Freundeskreis. Für die Familie Gehrmann ist das Atelier Burgwallschanze, welches sie 1998 gegründet hat und seit dem unterhält, zu einem Mittelpunkt ihres sozialen Lebens geworden.

Die Vertreter der Presse und der Medien werden hiermit herzlich eingeladen, die Burgwallschanze am 02.09.10 kennenzulernen und dem Sommerfest 2010 beizuwohnen. Das Programm beginnt um 18.00 Uhr mit der Begrüßung und einem Empfang, auf dem unter anderem den anwesenden Redakteuren von der Leiterin des Stadtgeschichtlichen Museums Spandau, Andrea Theissen, und Herrn Gehrmann von der Burgwallschanze das Atelier und das Konzept der Künstlerförderung vorgestellt werden. Im Rahmen des Pressegespräches steht eine informative Pressemappe, auch mit Angaben zu den Künstlern, zur Verfügung.

Um 19 Uhr wird zeitgleich mit der Vernissage und der Enthüllung der Skulpturen Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz als Förderer des Projektes für Fragen zur Verfügung stehen.

Abgerundet wird das Sommerfest mit dem um 20 Uhr stattfindenden Konzert von Nikolay Borchev, einem Preisträger mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe, und einer gemeinsamen Tafel.

Über einen Besuch möglichst zahlreicher Medienvertreter und der wohlwollenden Begleitung dieses besonderen Kulturprojektes würden sich die Veranstalter und das Bezirksamt Spandau freuen.

Weitere Infos unter www.atelier-burgwallschanze.de
Adresse: 13597 Berlin, Ruhlebener Straße 205


« Übersicht über die Pressemitteilungen

Kontakt

Bitte wenden Sie sich über die in der Pressemitteilung genannte Telefonnummer an den jeweiligen Ansprechpartner.