Drucksache - 1035/XX  

 
 
Betreff: Nächtliches Rasen auf der Klosterstraße verhindern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDSPD
Verfasser:Haß 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
21.11.2018 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin      

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Antrag SPD vom 12.11.2018

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, geeignete Maßnahmen zu prüfen, um die Einhaltung der regulären Geschwindigkeit des Straßenverkehrs zu jeder Zeit in der Klosterstraße zwischen Bahnhof und Ziegelhof sicherzustellen.


Begründung:

 

Die Klosterstraße ist in diesem Bereich eine sehr gerade Fahrstrecke. Tagsüber ist die Straße stark befahren. Zudem ist die Lichtzeichenanlage an der Ecke Altonaer tagsüber in Betrieb. Der Verkehr und die Lichtzeichenanlage begrenzen die Geschwindigkeit der Autofahrer/-innen.

In den Abendstunden sinkt der Verkehr auf ein minimales Niveau und auch die Lichtzeichenanlage an der Ecke Altonaer Straße wird ausgeschaltet. Die Strecke wird dadurch zu einer geraden Strecke, die dazu verleitet, schnell zu fahren.

Es ist immer stärker zu beobachten, dass die Strecke von Raser/-innen missbraucht wird. Sie starten an der Lichtzeichenanlage an der Ecke Brunsbütteler Damm und fahren mit rasanter Geschwindigkeit bis zur Ecke Seeburger Straße. Um die Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer/-innen zu minimieren und die Nachtruhe für die Anwohner/-innen zu garantieren, müssen hier entsprechend Maßnahmen ergriffen werden, um das Rasen zu verhindern.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen