Drucksache - 1845/XIX  

 
 
Betreff: Psychopath beim Amt?
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUCDU
Verfasser:M e i ß n e r, A. 
Drucksache-Art:Große AnfrageGroße Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beantwortung
11.05.2016 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
Gr. Anfrage CDU v. 02.05.2016

  1. Treffen Presseberichte zu, wonach ein Mitarbeiter des Bezirksbürgermeisters auf einem Aushang an seiner Tür Sprechzeiten anbietet, zu denen er sich selbst wahlweise als "kleinen Psychopathen" oder "Müllpapst" bezeichnet?

 

  1. lt der Bezirksbürgermeister dies für den richtigen Umgang mit Spandauerinnen und Spandauern, die beim Amt ihr Anliegen vorstellen oder Anträge stellen möchten?

 

  1. Was hat der Bezirksbürgermeister hinsichtlich dieses Aushanges unternommen?

 

  1. Stehen dienstrechtliche Konsequenzen für diesen Mitarbeiter im Raum?

 

  1. Ist es zutreffend, dass der Aushang in der Folge um eine direkte Ansprache an "alle Mitglieder der WSH" und "umherpirschende Fotografen" ergänzt wurde?

 

  1. lt der Bezirksbürgermeister es für angemessen, dass ein Verein, mit dem das Bezirksamt derzeit in Vertragsverhandlungen steht, durch einen Mitarbeiter in dieser Art und Weise lächerlich gemacht werden soll?

 

  1. Wird sich der Bezirksrgermeister bei den Betroffenen für das Verhalten seines Mitarbeiters entschuldigen?
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen