Informationen zum Coronavirus

Über die aktuellen Entwicklungen im Land Berlin informiert Sie die Senatskanzlei zentral unter https://www.berlin.de/corona/

Bitte beachten Sie auch den reduzierten Betrieb der bezirklichen Einrichtungen des Bezirksamtes Spandau!

Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. …weiterlesen

Das Bezirksamt Spandau dankt dem Öffentlichen Gesundheitsdienst für seinen Einsatz in der Corona-Krise….weiterlesen

 

Weitere Badestelle am Kiesteich

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fba-spandau%2Fbuergerhaushalt%2Fnode%2F1131
Vorschlags-Nr: 
2015-0007
Art des Vorschlages: 
Ausgabevorschlag
Haushaltsjahr: 
2015
Stand der Umsetzung: 
abgelehnt abgelehnt
Ortsteil: 
Falkenhagener Feld
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Freigabe der Badestelle am Ende des Sees HINTER dem Kiesteich.

Dieser Vorschlag wurde dem Bezirksamt per E-Mail eingereicht.

Basis-Daten

Spektelake, © Th. Neumann
Spektelake, © Th. Neumann

Stellungnahmen

Abteilung Wirtschaftsförderung, Soziales, Weiterbildung und Kultur - 13. Oktober 2014 - 14:14

Das Straßen und Grünflächenamt teilt hierzu folgendes mit:

Das Bezirksamt verfolgt das Ziel, die am Großen Spektesee (Kiesteich) vorhandene ungenehmigte Badestelle zu legalisieren und für die Bevölkerung sicher zu gestalten. Bedingung für die Ausweisung der Badestelle ist, dass die Badenutzung an dieser Stelle konzentriert und der Rest des Ufers naturnah gestaltet und von schädlichen Nutzungen freigehalten wird, um das ökologische Gleichgewicht des Sees zu erhalten. Weitere Badestellen am Großen Spektesee sind daher ausgeschlossen. Dasselbe gilt für eine Badenutzung der westlich der Straße am Kiesteich gelegenen Spektelake, für die aus ökologischen Gründen die Badenutzung völlig ausgeschlossen ist.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Es würde mich interessieren, wie sicher das Baden in ehemaligen Kiesgruben ist. Welche Garantien kann es geben, dass Untiefen nicht zu Unfällen führen? Welche Auswirkungen hätte eine Badestelle auf die Ufer- und Schilfbepflanzung?

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
abgelehnt abgelehnt
Stand der Bearbeitung: 

Mit den vorbereitenden Arbeiten zur Legalisierung der bislang ungenehmigten Badestelle am Großen Spektesee (Kiesteich) wurde im November 2014 begonnen, bis zum Sommer 2016 sollen die Naturschutzarbeiten in den Uferbereichen des Großen Spektesees abgeschlossen sein. Daran schließen sich die Arbeiten zur Einrichtung des Schwimmer- und Nichtschwimmerbereichs und die Neugestaltung der Liegewiese an. Die Badestelle wird voraussichtlich ab der Saison 2017 wieder zur Verfügung stehen.

Abschlussvermerk: 

Aus ökologischen Gründen kann der Vorschlag, eine weitere Badestelle einzurichten, nicht umgesetzt werden,