Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

In Haselhorst läuft der Ball wieder rund …

Pressemitteilung vom 05.11.2018
Bildvergrößerung: Abbildung des neues Rasens im Torbereich
Bild: BA-Spandau

Fußballplatz hat hochwertigen neuen Kunstrasenbelag erhalten

Vor über sieben Jahren wurde die bezirkliche Schwerpunktsetzung bei der Sportanlagensanierung verändert und seitdem der Sanierung der Sportplatzbeläge und der Sportplatzunterhaltung Vorrang gegeben. Das zahlt sich aus, denn so konnten innerhalb dieses Zeitraums bereits neun Kunstrasenplätze in Spandau saniert und den Nutzern für einen besseren Trainings- und Spielbetrieb übergeben werden. Zusätzlich wurden die Pflegemaßnahmen dieser Plätze intensiviert und optimiert, so dass der Zustand und die Lebensdauer der Anlagen verbessert und verlängert werden konnten.

In dieser Woche konnte erfreulicherweise nach gut dreimonatiger Sperrung die zehnte Sanierung und der Austausch des über 15 Jahre alten Kunstrasenbelages auf der Sportanlage in Haselhorst (13599 Berlin, Daumstr. 35) zum Abschluss gebracht werden. Zuletzt waren sogar der Trainings- und Spielbetrieb kaum noch möglich; das führte im Spielbetrieb sogar teilweise zu Sperrungen durch den Berliner Fußball-Verband.

Der neu verlegte hochwertige sandgummiverfüllte Kunstrasenbelag kommt insbesondere den Mannschaften der dort beheimateten bzw. untergebrachten Vereine SC Alemannia 06 Haselhorst e.V., SFC Veritas e.V., SC Staaken e.V. und FSV Spandauer Kickers e.V. sowie den Schülern der Grundschule an der Pulvermühle und der beiden Oberstufenzentren Elektro bzw. Bau/Holz zugute. Durch die zusätzlich notwendige Erneuerung der ET-Decke (Tragschicht) und der zehn Senkkästen zur Entwässerung des Platzes belaufen sich die Kosten auf rund 570.000 €.

Der für Sport zuständige Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank führt hierzu aus:
„In die Sanierung des Sportplatzes sind insgesamt rund 570 T € aus dem Sportanlagensanierungsprogramm investiert worden. Neben der Erneuerung des Kunstrasens sind außerdem neue Tore und Trainerbänke beschafft worden. Es ist großartig, dass die Sanierung der Sportanlage in Haselhorst nun endlich auch aus dem Programm realisiert werden konnte.“