Lose für die Schnuckenwette ab sofort erhältlich

Pressemitteilung vom 06.12.2017
Bildvergrößerung: Der Vorsitzende des Fördervereins Luftbrückenmuseum Faßberg Paul Hicks (links) übergibt Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (rechts) die Lose und Plakate
Bild: Bezirksamt Spandau

Ab sofort sind die Lose für die Schnuckenwette im Bürgermeisterbüro bei Herrn Ottow, Raum 156 (sowie in den Räumen 152, 153 und 157) erhältlich. Ein Los kostet 2 € und es warten Haupt- und Nebenpreise auf die Gewinner.

Wie bereits berichtet präsentieren die beiden Bürgermeister von Faßberg und Spandau, Frank Bröhl und Helmut Kleebank, die Winter-Schnucken-Wette. Wo liegt am 18. Februar 2018 Schnee, bei den Schafen auf dem Spandauer Hahneberg (Helmut Kleebank) oder in Faßberg-Niederohe, wo die Heidschnucken zu Hause sind (Frank Bröhl)? Wer verliert, schippt beim Bürgermeister-Kollegen den nächsten Schnee vor´m Rathaus. Haben vielleicht sogar beide Orte Schnee oder sind beide schneefrei? Das sind die vier Wett-Optionen.

Der Vorsitzende des Fördervereins Luftbrückenmuseum Faßberg, Paul Hicks, übergab heute die Lose an Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank.

Der Erlös aus dem Losverkauf fließt in das Schulprojekt „70 Jahre Luftbrücke Faßberg – Berlin“ zu dem sich das Hans-Carossa-Gymnasium Berlin-Spandau, das Christian-Gymnasium und die Oberschule Hermannsburg, die Lerchenschule Faßberg und die Grundschule am Heidesee Müden/ Örtze vereinbart haben.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank: „Die Schnuckenwette ist eine wirklich lustige Idee und ich hoffe sehr, dass Spandau gewinnt. Ich würde mich sehr über Ihre Teilnahme an der Wette freuen und wünsche Ihnen vorab schon mal viel Glück!“

Hier gelangen Sie zur weiteren Pressemitteilung vom 28.11.2017 mit dem Plakat zur Winter-Schnucken-Wette und dem Musterlos.