Auch in diesem Jahr gibt es einen Wunschbaum im Rathaus Spandau

Pressemitteilung vom 01.12.2017
Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (links) und Fayez Gilke vom Verein Schenk doch mal ein Lächeln vor dem Wunschweihnachtsbaum in der Einganghalle des Rathauses Spandau
Bild: Bezirksamt Spandau

Die beliebte Wunschbaumaktion gibt Ihnen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit Gutes zu tun, indem Sie Kindern aus finanziell benachteiligten Familien zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Am heutigen Tag eröffnete Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (Foto links) gemeinsam mit dem Initiator des Vereins „Schenk doch mal ein Lächeln“ Fayez Gilke (Foto rechts) feierlich den Baum in der Eingangshalle im Rathaus Spandau.

An diesem Baum hängen wieder die Wünsche der Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeit haben, diese zu erfüllen. Sie können aber diese Kinder glücklich machen indem Sie einen Wunsch von Baum „pflücken“ und das jeweilige Geschenk kaufen und dieses unbedingt unverpackt im Büro des Bezirksbürgermeisters (Räume 151-157 im Rathaus)

bis spätestens Freitag, den 15.12.2017

abgeben. Der Wert des Geschenkes spielt keine Rolle, allerdings sollte nicht mehr als 25,- € ausgegeben werden. Die Kinder erfahren nicht unbedingt, dass dieses Geschenk nicht von ihren Eltern geschenkt wird, denn der Sinn besteht darin der Familie insgesamt eine Freude zu machen und somit auch den Eltern, die sonst keine Möglichkeit hätten ihre Kleinen mit strahlenden Augen zu sehen.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank: „Ich danke dem Verein sehr für dieses soziale Engagement zur Weihnachtszeit und diese tolle Idee. Die Aktion findet bereits zum dritten Mal hier im Spandauer Rathaus statt. Viele warten mittlerweile schon auf den Baum um wieder mitzumachen. Es ist so einfach anderen eine Freude zu bereiten und dieser Wunschbaum gibt einem diese Gelegenheit. Denn nicht nur Geschenke bekommen gibt Freude, Geschenke machen ist manchmal viel erfüllender.“