Zugtaufe in Spandau

Pressemitteilung vom 04.06.2015

Im Rahmen des Spandauer Havelfestes welches vom 12.06.2015 – 14.06.2015 entlang der Havel am Lindenufer stattfindet, wird am Samstag, den 13.06.2015 ein S-Bahn-Zug auf den Namen „Spandau“ getauft.

Das Besondere an dieser Zugtaufe ist, dass hierfür original Spandauer Havelwasser verwendet wird. Dafür werden der Geschäftsführer der S-Bahn-Berlin GmbH, Herr Peter Buchner, und der Bezirksbürgermeister von Spandau, Herr Helmut Kleebank, um 15.00 Uhr von der Fußgängerbrücke, die den Stabholzgarten mit dem Stresowplatz verbindet, Wasser aus der Havel schöpfen. Läufer der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes werden das Wasser dann zum Bahnhof bringen, wo Herr Buchner und Bezirksbürgermeister Kleebank dann einen S-Bahn-Zug feierlich auf den Namen Spandau taufen und den entsprechenden Schriftzug am Triebwagen enthüllen werden.

Anschließend wird der frisch getaufte S-Bahnzug mit neuen Namen seinen Dienst im Personentransport nach Berlin antreten.

Bürgermeister Kleebank: „Ich freue mich sehr, dass zukünftig ein S-Bahnzug nach Spandau benannt sein wird und somit Spandau „in die große Welt Berlins“ gefahren wird.

Diese Zugtaufe erfolgt im Rahmen einer Reihe von Zugtaufen, bei der die S-Bahn-Züge nach Berliner Bezirken und Brandenburger Gemeinden benennt. Damit soll die Verbundenheit der S-Bahn zu den Bezirken und den Gemeinden im Umland zum Ausdruck gebracht werden.

Die Bezirksverordnetenversammlung hatte mit ihrem Beschluss vom 02.07.2014 die Benennung angeregt.