Fahrbahninstandsetzung in der Gatower Straße/Alt-Gatow

Pressemitteilung vom 21.04.2015

Im Zuge des Ausbaues des „Havel-Radweges“ werden vom 20.07. bis 28.08.2015 (Sommerferien) Straßenbauarbeiten an der Fahrbahn zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit im Bereich der Gatower Str. und der Straße Alt-Gatow zwischen Emil-Basdeck-Weg und Groß-Glienicker Weg auf einer Länge von ca. 1.100 m ausgeführt.

Für die Durchführung der Arbeiten ist folgende Verkehrseinschränkung geplant:

Die Straßenbauarbeiten wurden im Vorfeld ausführlich mit der Verkehrslenkung Berlin, dem zuständigen Polizeiabschnitt 23 und den Berliner Verkehrsbetrieben abgestimmt.

So wird in Fahrtrichtung stadtauswärts (Kladow, Potsdam) eine Einbahnstraße und in Fahrtrichtung stadteinwärts (Heerstraße) eine Verkehrsführung über den Ritterfelddamm und die Potsdamer Chaussee eingerichtet. Die Umleitung wird umfangreich ausgeschildert, die Zufahrt von Kladow Richtung Norden bleibt bis Groß-Glienicker Weg frei.

Die BVG passt ihre Linien während dieser Zeit wie folgt an:

1. Die Linie 135 wird von Alt-Kladow bis Alt-Gatow verlängert und verkehrt im 20-Minuten-Takt.
2. Die Linie 134 verkehrt bis Endhaltestelle Hottengrund planmäßig und in Richtung Wasser-werk Spandau wird die Linie ab Alt-Kladow über Ritterfelddamm > Potsdamer Chaussee > Weinmeisterhornweg > Gatower Straße umgeleitet und bedient alle Haltestellen auf der Umleitungsstrecke.
3. Die Linie X34 verkehrt bis Endhaltestelle Kaserne Hottengrund planmäßig und in Richtung S+U Bhf. Zoologischer Garten wird die Linie X34 ab Alt-Kladow über Ritterfelddamm > Potsdamer Chaussee > Weinmeisterhornweg > Gatower Straße umgeleitet. Die Haltestellen auf dem Umleitungsweg werden NICHT BEDIENT !
4. Die Haltestellen ab Gatow Kirche bis Weinmeisterhornweg in Fahrtrichtung S+U Bhf. Spandau werden ersatzlos aufgehoben. Fahrgäste mit dem Ziel S+U Bhf. Spandau können ab Alt-Gatow mit der Linie 135 fahren. Fahrgäste mit dem Ziel S+U Bhf. Zoologischer Garten können bis Alt-Kladow vorfahren und dort in die Linie X34 umsteigen. Fahrgäste mit dem Ziel Wasserwerk Spandau können bis Alt-Kladow vorfahren und dort in die Linie 134 umsteigen.

Die Zufahrten zu den Grundstücken bleiben während der Bauarbeiten gewährleistet.

Daneben werden in der Zeit von Mai 2015 bis August 2016 die Geh- und Radwege in diesem Straßenzug großflächig umgebaut, jedoch ohne größere Beeinträchtigungen des Verkehrs.

Bezirksstadtrat Röding führt aus:
„Durch diese Bauweise konnte die Bauzeit der Straßenbauarbeiten von 20 Wochen auf nur 6 Wochen reduziert werden. Die Einschränkungen für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden so auf ein Minimum begrenzt. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ist trotz der Ferienzeit mit Staus zu rechnen. bitten um Ihr Verständnis.
Alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger bitte ich um Verständnis für die vorüberge-henden Einschränkungen und Fahrbahneinengungen. Weiterhin gute Fahrt durch Spandau!“

Hierzu können – nach vorheriger Terminabsprache beim Straßen- und Grünflächenamt unter der Tel.Nr. 030/ 90279 2560 oder per mail unter sga@ba-spandau.berlin.de – auch die Ausbaupläne im Rathaus Spandau eingesehen und Fragen erörtert werden.
Neben der Pressemitteilung werden alle Anwohner zusätzlich über Anliegerinformationen auf die bevorstehenden Bauarbeiten hingewiesen.