Zukunft Altstadt Spandau Informieren. Mitreden. Mitgestalten. Interaktive Bürgerbeteiligung noch bis Mitte März

Pressemitteilung vom 23.01.2015

Seit dem 8. Dezember 2014 hat die breite Öffentlichkeit die großartige Möglichkeit, online unter www.zukunft-altstadt-spandau.de über eine interaktive Karte ihre Ideen für die Altstadt Spandau vorzustellen und miteinander zu diskutieren. Die dort eingebrachten Ideen werden für die Erstellung eines „integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (ISEK) für die Altstadt Spandau herangezogen. Das ISEK wiederum ist eine formale Voraussetzung, um Geld vom Bund im Rahmen des För-derprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz zu bekommen. Bereits jetzt wurden schon einige interessante Ideen für die zukünftige Entwicklung der Altstadt eingebracht, aber „da ist noch Luft nach oben“! Alle, die ihre Vorstellungen für die Altstadt noch nicht mitgeteilt haben, können dies jetzt noch bis Mitte März nachholen.

Beteiligung an der Zukunft der Altstadt geht aber natürlich auch ohne Internet und entsprechende Ideen und Vorschläge erwarten wir unter:
Bezirksamt Spandau von Berlin, Abteilung Bauen, Planen,
Umweltschutz und Wirtschaftsförderung
– Stadtentwicklungsamt –
Carl-Schurz-Straße 2/6, 13597 Berlin

Bezirksstadtrat Carsten Röding:
Das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ bietet uns großartige Möglichkeiten, unser Bezirkszentrum voran zu bringen und weiter zu entwickeln!
Daher jetzt erneut dieser Aufruf: Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten von Brief bis Internet, von analog bis interaktiv und bringen Sie sich mit Ihren Ideen und Vorstellungen für die Spandauer Altstadt ein.