Auf der Zielgerade: Großes Abschlusskonzert der „Klänge der Heerstraße“ am Do 11.12.14 im Kant-Gymnasium

Pressemitteilung vom 01.12.2014

Am 11.12. 2014 ist es soweit: Das Projekt “Klänge der Heerstraße” erreicht die Zielgerade! Mit einem Konzert im Veranstaltungssaal des Kant-Gymnasiums findet eines der ehrgeizigsten Musikprojekte des Stadtteils seinen Abschluss. Wie bereits im vorherigen Jahr wird die kulturelle Vielfalt des Quartiers Heerstraße Nord auf die Bühne gebracht und in einer Komposition von Moritz Sembritzki musikalisch zusammengeführt. Das Konzert ist das Ergebnis einer zweijährigen, EU-geförderten Initiative des QM-Heerstraße Nord und der Musikschule Spandau. Verschiedene musikalische und tänzerische Kursangebote für unterschiedliche Altersgruppen sowie Kooperationen mit bestehenden Orchestern und Chören ermöglichen die Vernetzung neuer und bereits gewachsener Strukturen. Alle sind in diesem Sinne herzlich eingeladen, der Uraufführung der “Klänge der Heerstraße” beizuwohnen und den Soundtrack ihres Stadtteils mit zu erleben. Der Eintritt ist frei.
Mitwirkende: Die Tanzgruppe “Bernardo S. Lapuente” aus der Kita Regenbogen, die Big Band der Carlo Schmid Oberschule, das Blasorchester der Musikschule Spandau, die Tanzgruppe “Ellen A. Vetter”, die HipHop-Tanzgruppe Ayse Avdic, die Gruppe “Ozan Dogan”, die Schlagzeuger der ISS an der Haveldüne u.a.

Beginn der Veranstaltung: 11.12.2014, 18 Uhr
Veranstaltungsort: Kant-Gymnasium Spandau, Bismarckstr. 54, 13585 Berlin