Gedenkstunde für Opfer der Berliner Mauer

Pressemitteilung vom 01.08.2014

Am Dienstag, den 12. August 2014, um 17.00 Uhr ,

gedenkt der Bezirk Spandau von Berlin gemeinsam mit der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau 1954 e.V. des Baus der Berliner Mauer.

Die Veranstaltung findet an der Spandauer Mauergedenkstätte, am ehemaligen Grenzkontrollpunkt Staaken, Heerstraße Ecke Bergstraße (Busverbindung M37, Endhaltestelle Hahneberg oder M49, Haltestelle Hahneberg) statt.

Es sprechen
• der Landrat des Landkreises Havelland Dr. Burkhard Schröder,
• Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und
• der Vorsitzende der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau e.V., Karl-Heinz Bannasch.

Anschließend erfolgt eine Kranzniederlegung.

Das Bezirksamt Spandau von Berlin und die Heimatkundliche Vereinigung Spandau 1954 e.V. tragen die Spandauer Mauerdenkstätte. Sie wurde gemeinsam finanziert und im August 2010 eingeweiht.