Jetzt darf wieder geduscht und übernachtet werden

Pressemitteilung vom 09.04.2014

Spandauer Sportstadtrat Gerhard Hanke stellt abgeschlossene Sanierungsarbeiten im Wassersportheim Gatow vor

Der Bezirk Spandau verfügt nur über sehr wenige Angebote im Bereich der Jugendherbergen und kostengünstigen Übernachtungsstätten für Gruppen. Die attraktivste Übernachtungsmöglichkeit befindet sich im Ortsteil Gatow im dortigen Wassersportheim. Nachdem über sehr viele Jahre die Sanierungsschwerpunkte an anderer Stelle gesetzt wurden, wurde seit September 2013 im Rahmen des Sportanlagensanierungsprogramms die dringend notwendige Modernisierung der Anlage durchgeführt.

Die Dusch- und Sanitärbereiche des Gästehauses wurden dabei komplett saniert, die alte Heizungsanlage erneuert und eine neue Selbstversorgerküche eingebaut, so dass die Belegung des Heimes ab April wieder möglich ist. Zusammen mit der Sanierung der genannten Einrichtungen wurden ein weiterer Übernachtungsraum für drei Personen errichtet und zusätzlich noch kleinere Verschönerungs- und Ausbesserungsarbeiten durchgeführt.

Das Wassersportheim Gatow wird als (Jugend-) Übernachtungsstätte, aber auch vom Spandauer Schulsport und von Motorbootsportlern sowie für Regatten, Meisterschaften und das jährliche Drachenbootrennen genutzt.

Sportstadtrat Gerhard Hanke stellt im Beisein der verantwortlichen Baufachleute und Architekten die durchgeführten Arbeiten und insbesondere die neuen Räume der Presse und den interessierten Medien vor.

Der presseöffentliche Besichtigungstermin findet
am Montag, dem 14. April 2014
um 11.00 Uhr
im Wassersportheim Gatow in Alt-Gatow 5/7 statt.

Wir würden uns freuen, Ihnen die abgeschlossene Maßnahme vorstellen und Sie zu dem Pressetermin begrüßen zu dürfen.