Pappel-Rückschnitt in der Wasserstadt

Pressemitteilung vom 08.11.2012

Rückschnitt der Pappel-Straßenbäume in der Wasserstadt

In diesem Winter werden umfangreiche Baumpflegearbeiten an den Pyramidenpappeln in mehreren Straßen der Wasserstadt zur Verkehrssicherung durchgeführt. Die Schnittmaßnahmen an den vorhandenen Pappeln sind notwendig, weil durch das starke Wachstum der Bäume eine erhöhte Windbruchgefahr und durch den hohen Wurzeldruck zunehmend Schäden an den Pflasterflächen im Umfeld des Baumes entstehen. Der Rückschnitt erfolgt in einem Rhythmus von zwei Jahren um das Gleichgewicht zwischen Krone und Wurzel zu erhalten. Aus diesem Grund ist der Rückschnitt die einzig mögliche Maßnahme, eine Pappel als Straßenbaum zu halten und erfolgt nun zum dritten Mal, nachdem die vorherigen Rückschnitte sichtbar gute Erfolge zeigten.

Die Anwohner werden um Verständnis gebeten, dass es während der Arbeiten zu Einschränkungen hinsichtlich der Parkplätze in den folgenden Straßen kommt:

  • Sigmund-Bergmann-Straße,
  • Hans-Poelzig-Straße,
  • Hugo-Cassirer-Straße,
  • Franz-Meyer-Straße und
  • David-Francke-Straße.