Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

„Renaturierung des Spektegrünzugs geht in den nächsten Teilabschnitt!“

Pressemitteilung vom 05.10.2012

Anfang September 2012 wurde mit den Landschaftsbauarbeiten für den 2. Teilabschnitt zwischen Zeppelinstraße und verlängerter Schulzenstraße begonnen.

Auch hier wird der Charakter der Spekteniederung wieder sichtbar gemacht. Der im ersten Teilabschnitt von der Bötzowbahn bis zur verlängerten Schulzenstraße in diesem Sommer fertig gestellte Pflasterweg wird nun bis zur Zeppelinstraße fortgesetzt. Teile der zukünftigen öffentlichen Grünanlage wurden in der Vergangenheit aufgeschüttet, um sie für gewerbliche Zwecke nutzen zu können. Diese Aufschüttungen müssen nun zum großen Teil ausgebaut werden, um den Niederungscharakter wieder sichtbar zu machen und in den gesamten Spektegrünzug einzupassen.

Im Rahmen der Arbeiten wurden bereits einzelne und werden ab 1. Oktober insgesamt in diesem Abschnitt rund 100 Stück Sträucher, Wildaufwuchs und Bäume gefällt. Diese sind zum größten Teil auf den Aufschüttungen wild gewachsen und in einer öffentlichen Grünanlage nicht verkehrssicher. Vorab fand eine Begutachtung durch das Naturschutzamt, unter teilweiser Hinzuziehung einer externen Gutachterin, statt. Ebenfalls in diesem Abschnitt wird ein Teil des Fuß- und Radweges parallel zum Spekteweg weitergebaut und die zukünftige Allee der Bäume um weitere Neupflanzungen ergänzt. Die Arbeiten werden im Juni 2013 fertig gestellt.