Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

„Fußgängersicherheit und Barrierefreiheit wird ausgebaut!“

Pressemitteilung vom 28.09.2012

In den Monaten Oktober und November wird es in allen Ortsteilen zu Arbeiten an den von Fußgängern oft und viel frequentierten Borden an ca. 30 – 40 Orten kommen.

Mit diesen Maßnahmen werden die Bemühungen des Tiefbau- und Landschaftsplanungsamtes fortgesetzt, die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum weiter voranzubringen.

An den Stellen im ganzen Bezirk werden die Borde entsprechend abgesenkt und taktile Führungsstreifen mittels Platten und Mosaik verstärken die Bewegungssicherheit für mobilitätseingeschränkte und sehbehinderte Fußgänger. Die Überquerungen der Fahrbahnen wird damit nachhaltig verbessert.

Für die Durchführung der Maßnahmen wurden finanzielle Mittel i.H.v. ca. 70.000 Euro von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt aus dem Programm zur Verbesserung des Fußverkehrs zur Verfügung gestellt.

Baustadtrat Carsten Röding führt aus:
„Ich freue mich, dass die jahrelangen Bestrebungen und Maßnahmen des Bezirks in vielen Bereichen nun auch von der Senatsverwaltung unterstützt werden. Mein Dank gilt an dieser Stelle dem bezirklichen Senioren und Behindertenbeauftragten, Herrn Laufmann, der die Kollegen des Tiefbau- und Landschaftsplanungsamtes bei der Auswahl der richtigen Standorte beraten und unterstützt hat.“