Drucksache - 0248/XIX  

 
 
Betreff: Autorenlesefonds
Status:öffentlich  
Organisationseinheit:B90/Grüne/CDU
Verfasser:Anke Petters
Andrea Behnke
Stephan Schmidt
Drucksache-Art:Vorlage zur Kenntnisnahme
   Beteiligt:Abt. Schule, Bildung und Kultur
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
12.09.2012 
11. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf überwiesen   
Kulturausschuss Beratung
24.10.2012 
6. öffentliche Sitzung des Kulturausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Schulausschuss Beratung
08.11.2012 
9. öffentliche Sitzung des Schulausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
12.12.2012 
14. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf Entscheidung
13.03.2013 
17. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
1. Version vom 30.08.2012
2. Version vom 09.11.2012
Beschluss vom 13.12.2012
Vorlage zur Kenntnisnahme vom 13.02.2013

Sachverhalt

Sachverhalt:

 

 

Text siehe Anlage

 

Bezirksamt Reinickendorf von Berlin

Bezirksamt Reinickendorf von Berlin              12.02.2013

Abteilung Schule, Bildung und Kultur

 

 

An die                                                                                                                Drucksache Nr. 0248

Bezirksverordnetenversammlung                                                                      XIX. WP

von Berlin-Reinickendorf

 

 

              Vorlage zur Kenntnisnahme

für die Bezirksverordnetenversammlung

 

 

Autorenlesefonds

 

 

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

 

In der Erledigung des Beschlusses der Bezirksverordnetenversammlung vom 12.12.2012 - Drucksache Nr. 0248/XIX -:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich beim Senat dafür einzusetzen, dass eine Liste von Kinder- und Jugendbuchautoren für den “Berliner Autorenlesefonds“ erstellt wird. Diese Liste soll den Schulen zur Verfügung gestellt werden.“

 

wird gem. § 13 BezVG berichtet:

 

Das Bezirksamt hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft um Stellungnahme gebeten. Nunmehr liegt ein Antwortschreiben des zuständigen Staatssekretärs mit folgendem Wortlaut vor:

 

Leider kann ich Ihrem Wunsch, eine Liste von Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren zu erstellen, die im Rahmen des Berliner Autorenlesefonds lesen sollen, nicht nachkommen.

Der Berliner Autorenlesefonds ist offen für alle ca. 1.200 Berliner Autorinnen und Autoren, nicht nur für Kinder- und Jugendbuchautoren. Mit „Kürschners Deutscher Literaturkalender 2012/2013“ (erschienen bei Walter de Gruyter) gibt es zudem ein aktuelles Nachschlagewerk, in dem fast sämtliche Autorinnen und Autoren verzeichnet und mit Kontaktadressen und Genres angegeben sind. Dieses Werk ist in allen größeren Bibliotheken erhältlich. Auch auf der Internetseite www.literaturport.de erhalten Sie Informationen (inkl. Kontaktadresse) über Berliner Autorinnen und Autoren.

Ich muss zudem um Verständnis dafür bitten, dass ich nicht bestimmte Autorinnen und Autoren nennen kann, weil damit gleichzeitig andere benachteiligt würden.

Sie können sich natürlich auch an einen der Autorenverbände wenden, wie z.B. den Verband deutscher Schriftsteller (VS) bei ver.di.“

 

Wir bitten, die Drucksache Nr. 0248/XIX damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Frank Balzer              Katrin Schultze-Berndt              

Bezirksbürgermeister              Bezirksstadträtin

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnete Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen