Reinickendorfer Sprach- und Lesetage

schultze_bernd
Bild: BA Reinickendorf

Liebe Reinickendorferinnen, liebe Reinickendorfer,

im verflixten 7. Jahr sollte der bekannte Autor Klaus Kordon die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage eröffnen, der nun aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. Wir haben einen fabelhaften Ersatz mit der preisgekrönten Kinder- und Jugendbuchautorin Martina Wildner gefunden, die schnell und beherzt eingesprungen ist!

Darüber freue ich mich sehr, zeigt es doch, dass unsere Bemühungen um die Sprach- und Leseförderung in der Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt werden. Auch in diesem Jahr haben wir mit großem Engagement wieder zahlreiche Autorenbegegnungen und Lesungen für Groß und Klein initiiert, die Diskussionen anstoßen, Gespräche anregen, Horizonte erweitern, Talente und Spracherweiterung fördern sollen. Ganz im Sinne Wilhelm von Humboldts, der in unserem 7. Jahr seinen 250 . Geburtstag feiert:

„Die wahre Heimat ist eigentlich die Sprache“

Feiern Sie mit uns und lassen Sie sich anregen zum Lesen, zum Schreiben, zum Diskutieren!

Herzlichst
Ihre
Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für Bauen, Bildung und Kultur

Programm Reinickendorfer Sprach- und Lesetage 2017

PDF-Dokument (3.1 MB)

Das waren die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage 2016

Link zu: Das waren die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage 2016
Die 6. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage Bild: Petra Lölsberg

Das waren die 6. Reinickendorfer Sprach- und Lesetage vom 11. bis 16. Juli 2016. 101 Veranstaltungen, davon 79 für Kinder- und Jugendliche, über 40 Kooperationspartner, verteilt auf den ganzen Bezirk!Weitere Informationen