Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Reinickendorf begeht 50. Internationalen Tag der Roma

Pressemitteilung Nr. 9663 vom 08.04.2021

Am 8. April wird mit dem 50. Internationalen Tag der Roma weltweit auf die Situation der Roma, insbesondere ihre Diskriminierung und Verfolgung, aufmerksam gemacht und zugleich die Kultur der Minderheit gewürdigt. An diesem Tag setzt das Bezirksamt gemeinsam mit der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorfs sowie vielen anderen Bezirken Berlins mit dem Hissen der Flagge der Roma vor dem Rathaus Reinickendorf ein klares Statement gegen Ausgrenzung, für Respekt und Gleichberechtigung. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Roma-Community sowie dem Verein Aufwind e.V. möchten wir außerdem an diesem Tag in einer Online-Veranstaltung über das Leben von Roma und Sinti in Reinickendorf diskutieren.

Dazu erklärt Uwe Brockhausen (SPD), Stellvertretender Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales: „Mit dem Hissen der Flagge der Roma und der anschließenden Diskussion zum Leben von Roma und Sinti im Bezirk möchten wir nicht nur ein weithin sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung und für Respekt und Gleichberechtigung setzen. Wir wollen vor allem die Angehörigen der Minderheit in ihrer Identität als Roma und als Berlinerinnen und Berliner stärken.“

Die Onlineveranstaltung anlässlich des Roma Days mit einem Vortrag zur Bedeutung des Jubiläums sowie einer Diskussion zum Leben von Roma und Sinti im Bezirk kann über folgenden Link verfolgt werden : https://youtu.be/uvDLOPmONf4 (dauerhafter Zugriff auf die Veranstaltung ab 8.4.2021 / 16.30 Uhr möglich).

Eine Übersicht der Veranstaltungen und Aktivitäten zum Internationalen Tag der Roma in Berlin finden Sie hier: https://www.berlin.de/ba-reinickendorf/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/artikel.601739.php