Reinickendorf macht mit beim 14. Bundesweiten Vorlesetag am 17. November 2017

Pressemitteilung Nr. 8168 vom 10.11.2017

Auf Einladung der Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) beteiligen sich auch 2017 wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente am Bundesweiten Vorlesetag am 17. November und lesen Reinickendorfer Schülerinnen und Schülern aus ihren Lieblingsbüchern in vor. Katrin Schultze-Berndt liest in diesem Jahr in einer vierten Klasse in der Gustav-Dreyer-Grundschule.

„Ich unterstütze den Vorlesetag seit zehn Jahren, weil das Vorlesen die beste Möglichkeit ist, Kinder für die spannenden Welten, die es zwischen Buchdeckeln zu entdecken gilt, zu gewinnen“, sagt Katrin Schultze-Berndt.

„Nicht nur als Bildungsstadträtin ist mir die Sprach- und Leseförderung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. In der Fähigkeit Lesen und Schreiben zu können, liegt die Schlüsselkompetenz sowohl für einen erfolgreichen Lebens- und Berufsweg als auch für gesellschaftliche Teilhabe.“

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung und für Katrin Schultze-Berndt ein willkommener Beitrag, der ihr sprach- und leseförderndes Engagement im Bezirk perfekt ergänzt, z.B. die Reinickendorfer Sprach- und Lesetage, die jährlich vor den Sommerferien stattfinden.