Schüler des Humboldt-Gymnasium und der Zhi Chun Li Middle School aus Peking zu Gast im Reinickendorfer Rathaus

Pressemitteilung Nr. 8106 vom 28.09.2017
Bildvergrößerung: Gruppenbild mit der Schulfahne der Gastschüler aus Haidian.
Bild: BA Reinickendorf

Reinickendorfs Schulstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU) empfing heute Schüler des Humboldt-Gymnasiums und der Zhi Chun Li Middle School aus Peking im historischen Saal des alten Rathauses. Er hieß die Gäste willkommen auf jenen Sitzen, auf denen sonst hitzige Debatten des Bezirksparlaments stattfinden.

Seit mehr als 14 Jahren hat das Humboldt-Gymnasium in Reinickendorf eine sehr aktive und überaus freundschaftliche Partnerschaft mit der Schule im Distrikt von Haidian. Jedes Jahr besuchen 16 bis 20 chinesische Gastschülerinnen und -schüler mit ihren Lehrern die Schule in Reinickendorf und besichtigen die Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt. Die Schüler kommen im Juli oder September für zehn Tage bei Familien unter. Im selben Jahr im Herbst reisen dann Reinickendorfer Schüler zum Gegenbesuch nach Peking und sind dann ebenfalls bei Gastfamilien untergebracht.

Bildvergrößerung: Schulstadtrat Tobias Dollase (li.) nimmt das Gastgeschenk von Delegationsleiter Wang Lei entgegen.
Bild: BA Reinickendorf

Zur Tradition dieses Schüleraustauschs gehört inzwischen ein gemeinsamer Empfang im Reinickendorfer Bezirksamt. Der Leiter der Delegation, Wang Lei, überreichte Stadtrat Dollase dabei eine Seidenmalerei als Gastgeschenk mit einem Pferdemotiv, das Kraft und Erfolg verheiße. Erstmals gehörten drei Lehramtsstudenten der Universität Shanghai zur Delegation, die ein dreimonatiges Praktikum in Berlin absolvieren.