Stadtrat Tobias Dollase unterstützt Lokalen Bildungsverbund

Pressemitteilung Nr. 9094 vom 22.09.2017

Neues Netzwerk soll Kitas, Schulen und Eltern unterstützen

Jugendstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) begrüßt die Gründung des „Lokalen Bildungsverbundes im Märkischen Viertel“, dessen Ziel es ist, durch die Vernetzung von Bildungseinrichtungen in Reinickendorf die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen weiter auszubauen.

Träger sind der Kirchenkreis Reinickendorf in Zusammenarbeit mit dem FACE Familienzentrum und die Evangelische Familienbildung Reinickendorf. Der „Lokale Bildungsverbund im Märkischen Viertel“ reiht sich in die Bildungsverbünde ein, die durch das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ berlinweit gefördert werden.

„Insbesondere in schwierigen Nachbarschaften können Bildungsnetzwerke
die Arbeit der Kitas und Schulen unterstützen und gleichzeitig Eltern stärker mit einbinden,“ so Dollase.

Zum Start des Projekts werden vorhandene Bildungsangebote und -netzwerke evakuiert, um Bildungshemmnisse und -chancen im Sozialraum zu erkennen, ergänzende Projekte zu initiieren und Lösungen zu fördern.

In der Nachbarschaftsetage der GESOBAU am Wilhelmsruher Damm können sich ab Oktober Familien und Verantwortliche in Bildungseinrichtungen über vorhandene Angebote im Viertel informieren.

Am 06.10.2017 findet um 14.00 Uhr die Auftaktveranstaltung des „Lokalen Bildungsverbundes im Märkischen Viertel“ im FACE Familienzentrum (Wilhelmsruher Damm 159, 13439 Berlin) statt.