Start des Projekts „Gewerbenetzwerk im Quartiersmanagement Auguste-Victoria-Allee“

Pressemitteilung Nr. 8086 vom 21.09.2017

Am 26. September um 19:00 Uhr startet das Projekt „Gewerbenetzwerk im Quartiermanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee“ mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung im Gemeindesaal der St. Rita-Gemeinde in der General-Woyna-Straße 56.

Eingeladen sind alle Gewerbetreibenden, Immobilieneigentümer und jeder, der sich für die Gewerbeentwicklung im Quartiersmanagement interessiert und sich einbringen möchte. Das Projektteam möchte sich und die Ziele des Projektes vorstellen, aber vor allem auch erste Ideen für Maßnahmen mit den Teilnehmern diskutieren. „Nur durch eine gemeinsame Ideenentwicklung lassen sich auf den Standort abgestimmte Maßnahmen entwickeln, welche diesen nachhaltig stärken“, unterstreicht auch Uwe Brockhausen (SPD), Reinickendorfs Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, die Wichtigkeit der Auftaktveranstaltung für den weiteren Prozess. „Ich hoffe sehr, dass eine Vielzahl an Gewerbetreibenden und Immobilieneigentümern der Einladung folgen und sich einbringen wird.“

Seit Juli 2017 läuft das Projekt, das vom Quartiersmanagement ausgeschrieben wurde, um die Gewerbetreibenden im Kiez zu unterstützen und den Standort nachhaltig zu verbessern. Bis Dezember 2019 werden Andris Fischer und Lea Ouardi vom Büro LOKATION:S Partnerschaft für Standortentwicklung mit dem Quartiersmanagement und interessierten Gewerbetreibenden an der Standortprofilierung arbeiten. Neben der Vernetzung und Unterstützung der ansässigen Händler, Gastronomen, Dienstleister und Immobilieneigentümer sollen im Rahmen des Projektes durch kooperative kleinteilige Maßnahmen der Standort und seine Angebote profiliert und vermarktet werden. Weiterhin sollen durch ein zielgerichtetes Leerstandsmanagement Ansiedlungsinteressenten auf die leerstehenden Ladenlokale im Kiez aufmerksam gemacht werden. Auch eine Qualifizierung der ansässigen Gewerbetreibenden durch die gemeinsame Entwicklung von bedarfsgerechten Weiterbildungsangeboten ist denkbar.

Die Erkenntnisse aus den ersten Projektwochen bilden die Grundlage für die gemeinsame Entwicklung und Diskussion von konkreten Maßnahmen im Rahmen der Auftaktveranstaltung. Im Ergebnis sollen kurzfristig umsetzbare Aktionen und langfristige Ziele stehen, mit denen die Gewerbetreibenden durch das Projekt unterstützt werden können. In den kommenden Jahren soll die Auftaktveranstaltung dann durch ein regelmäßig stattfindendes Gewerbenetzwerktreffen/Händlerstammtisch fortgeführt werden.

Die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung und die Unterstützung durch das Projekt sind kostenfrei.

Weitere Infos zum Projekt unter: augusteviktoria@lokation-s.de, Tel.: 030/ 49 90 51 80