Fahrbahnflächeninstandsetzung im Wilhelmsruher Damm zwischen Senftenberger Ring und Schorfheidestraße / Eichhorster Weg

Pressemitteilung Nr. 8079 vom 19.09.2017

Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Reinickendorf von Berlin wird im Zeitraum vom 21.09.2017 bis zum 01.10.2017 die Fahrbahndecke im Wilhelmsruher Damm zwischen Senftenberger Ring und Schorfheidestraße / Eichhorster Weg auf einer Fläche von ca. 5.755 m² erneuern. Die Maßnahme erfolgt in drei Bauabschnitten.
Im 1. Bauabschnitt vom 21.09.2017 bis 24.09.2017 erfolgt die Erneuerung der nördlichen Fahrbahn in Richtung Westen. Im 3. Bauabschnitt vom 28.09.2017 bis 01.10.2017 wird die südliche Fahrbahn in Richtung Osten erneuert.
Der Wilhelmsruher Damm zwischen Senftenberger Ring und Eichhorster Weg / Schorfheidestraße wird während des 1. und 3. Bauabschnitts zur Einbahnstraße in Richtung Westen (Eichhorster Weg). Die Umleitung in Richtung Pankow erfolgt über Schorfheidestraße, Dannenwalder Weg.
Der Busverkehr in östliche Richtung wird entsprechend umgeleitet. Die Haltestellen Königshorster Straße und Märkisches Zentrum werden jeweils in beiden Richtungen aufgehoben. In Fahrtrichtung West wird eine Ersatzhaltestelle vor dem Senftenberger Ring eingerichtet und während aller drei Bauphasen vorgehalten. Der Taxihalteplatz Märkisches Zentrum wird in den Senftenberger Ring vor den Wilhelmsruher Damm verlegt.
Zwischen dem 1. Bauabschnitt und dem 3.Bauabschnitt wird die Einbahnstraße aufgehoben. Es werden in dieser Zeit vom 25.09. bis 27.09.2017 in einem 2. Bauabschnitt die Bushaltestellen Königshorster Straße und Märkisches Zentrum in Fahrtrichtung Pankow saniert. Hier wird zwischen den beiden genannten Haltestellen eine temporäre Haltestelle vor der Hausnummer 161 eingerichtet. In westliche Fahrtrichtung entfällt die Haltestelle Märkisches Zentrum.
Der Baubeginn der Maßnahmen ist jeweils am Donnerstag (21.09./28.09.) um 6 Uhr und das Bauende am Sonntag (24.09./01.10.) um 20 Uhr. Am Freitag, dem 22.09.2017 und am 29.09.2017 finden die Arbeiten mit einer entsprechenden Ausnahmezulassung gemäß § 10 Landesimmissionsschutzgesetz jeweils bis 24 Uhr statt. Am Samstag den 23.09.2017 und 30.09.2017 jeweils bis 22 Uhr. Während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten kommt es zu temporären Sperrungen der Grundstückszufahrten.
Die Baukosten betragen ca. 300.000,- € und werden anteilig aus dem Bezirkshaushalt und einer Sonderfinanzierung zur Lärmreduzierung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.