Fahrbahnflächeinstandsetzung in der Sandhauser Straße und Falkenplatz zwischen Sperberstr. bis Falkenhorststraße

Pressemitteilung Nr. 8068 vom 11.09.2017

Das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks Reinickendorf von Berlin plant vom
18.09.2017 bis 31.10.2017 die Fahrbahnfläche in der Sandhauser Straße und Falkenplatz zwischen Sperberstraße bis Falkenhorststraße instand zu setzen.

Während der Baumaßnahme ist die Vollsperrung der Sandhauser Straße und Falkenplatz zwischen Sperberstraße und Falkenhorststraße erforderlich. Die Zufahrt von Rettungsfahrzeugen und Feuerwehr wird jeder Zeit sichergestellt.

Die Umfahrung des Baubereiches aus Heiligensee kommend ist über Sandhauser Straße in die Sperberstraße / Spechtstraße in Richtung Tegelort möglich. Aus Tegelort kommend ist die Umfahrung des Baubereiches über Habichtstraße, Rabenhorststraße oder Turmfalkenstraße in Richtung Heiligensee möglich.

Die Buslinie 324 wird aus Heiligensee kommend über Sandhauser Straße, Sperberstraße, Spechtstraße in die Turmfalkenstraße mit Endstation Turmfalkenstraße Ecke Habichtstraße umgeleitet. Die Rückfahrt erfolgt über Habichtstraße, Spechtstraße, Sperberstraße in die Sandhauser Straße Richtung Heiligensee. Die Buslinie N 22 wird während der Bauzeit aus Heiligensee kommend über Sandhauser Straße, Sperberstraße, Spechtstraße auf die Habichtstraße in Fahrtrichtung Tegelort umgeleitet. Die Rückfahrt erfolgt über Habichtstraße, Spechtstraße, Sperberstraße auf die Sandhauser Straße in Fahrtrichtung Heiligensee.

Die Baukosten betragen bei einer Fläche von ca. 2.300 m² rund 258.000 Euro und werden aus dem Straßeninstandsetzungsprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.