Lob für Kindertagespflege

Pressemitteilung Nr. 7900 vom 24.05.2017
Bildvergrößerung: Tagespflege
Das Foto zeigt Tagesmütter mit dem Bezirksstadtrat von links nach rechts: Frau Groth, Frau Hänsch, Frau Lorré, Herr Dollase; vorn von links nach rechts: Frau Tina Müller, Frau Stepinski, Frau Silvia Müller Bild: RA Reinickendorf

Großes Lob zollte Bezirksstadtrat Tobias Dollase Tagesmüttern und -vätern für deren Engagement in der Tagespflege. Den 4. Tag der offenen Kindertagespflegestellen hatte Dollase zum Anlass genommen, sich vor Ort über das Betreuungsangebot in kleineren Gruppen zu informieren. Dollase war erfreut über die große Resonanz von Eltern und Familien, die erleben wollten, wie das Angebot von Kindertagespflegestellen aussieht.

Jugendstadtrat Dollase besuchte das „Spatzennest“, in dem die Erzieherinnen Kerstin Stepinski und Martina Groth acht Jungen und Mädchen im Alter von wenigen Monaten bis drei Jahren pädagogisch und liebevoll betreuen. Jugendamtsleiter Thomas Wackermann informierte sich in drei weiteren Einrichtungen über die Angebote für Familien, die ihre Kleinsten in den ersten Jahren lieber in kleineren, familiären Gruppen statt in einer Kita versorgt wissen wollen. Die Nachfrage ist groß. In Reinickendorf stehen 420 Plätze in der Tagespflege zur Verfügung.

In den vergangenen Jahren hat sich die Tagespflege zu einem immer beliebteren Betreuungsangebot entwickelt, das unterschiedliche Bedürfnisse von Kindern und Familien und flexible Betreuungszeiten berücksichtigt.

Die Tagespflege ist auch für Quereinsteiger/innen ein interessantes Berufsfeld: Aufgrund der wachsenden Nachfrage bildet das Bezirksamt interessierte Tagesmütter und -väter aus.