Preisgekrönte Wissenschafts-Show „Die Physikanten“ bei „Reinickendorf forscht & experimentiert“

Pressemitteilung Nr. 7790 vom 16.03.2017

Wenn die „Physikanten & Co.“ die Welt erklären, erscheinen physikalische Phänomene wie Magie: Ein Laserstrahl wird zum elektrischen Bass, riesige Rauch-Wirbelringe lassen selbst Harry Potters Patronus blass aussehen. Am 21. März von 15.30 bis 19.30 Uhr erwartet die Besucher der dritten MINT-Messe „Reinickendorf forscht & experimentiert“ neben vielen anderen Programmpunkten auch ein Feuerwerk des „Edutainments“.

Während Schülerinnen und Schüler im Fontane Haus im Märkischen Viertel ihre spannenden Arbeiten im Bereich MINT zeigen, faszinieren „Die Physikanten“ mit nicht minder verblüffenden Experimenten und bringen die Schülerinnen und Schüler zum Schmunzeln, Staunen, Lachen und Tüfteln. Die halbstündige Show findet um 16.30 Uhr und um 18.00 Uhr statt.

Seit 15 Jahren beweisen die Physikanten, dass die perfekte Symbiose aus Entertainment und Naturwissenschaft gelingen kann. Das Konzept hat schon bei „Physics on Stage“ – einem Wettbewerb, der Physik als Schul- und Studienfach attraktiver machen will, überzeugt. „Wir freuen uns, eine solch spektakuläre Wissenschafts-Show im Rahmen der MINT-Messe zu präsentieren, die bereits über eine drei viertel Million Zuschauer begeistert hat. Und wir hoffen, damit auch neue Kinder und Jugendliche für MINT zu interessieren“, betont Katrin Schultze-Berndt, Bezirksstadträtin (CDU) und Initiatorin. Sogar für‘s Fernsehen bauen die Physikanten eindrucksvolle Experimente, u.a. für „Galileo“ oder „Frag doch mal die Maus“.

Mehr Informationen: www.mint-reinickendorf.de