Nikolaus im Ernst-Reuter-Saal - Theater Classics mit „Nottkes – das Kieztheater“

Pressemitteilung vom 03.12.2013
3a Zarah
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

„Und wenn das 5. Lichtlein brennt, dann hast Du Weihnachten…“ ist die dritte Produktion von „Nottkes – das Kieztheater“ im Rahmen der Theater Classics – Reihe am Freitag, dem 6. Dezember 2013 im Ernst-Reuter-Saal. Beginn ist um 20.00 Uhr. Karten hierfür gibt es unter der Rufnummer 030 – 479 974 23, an den Theaterkassen sowie an der Abendkasse.

Nikolaus von Myra ist einer der populärsten Heiligen der Ost- und Westkirche. Geboren wurde er irgendwann zwischen 270 und 286. Gestorben ist er entweder 326, 345, 351 oder 365, in welchem Jahr weiß niemand so genau, in jedem Fall aber am 6. Dezember. Drei Jungfrauen wurden der Legende nach nachts vom Heiligen Niklaus beschenkt. Den Jungfrauen haben wir also zu verdanken, dass wir zumindest am 5. Dezember jeden Jahres die Schuhe putzen müssen. Übrigens, ursprünglich war der Nikolaustag auch der Tag der Weihnachtsbescherung. In einigen Ländern ist er dies auch heute noch.

Auch bei uns ist der 6. Dezember fast schon so etwas wie Weihnachten. Es ist kalt draußen, vielleicht liegt schon Schnee und es gibt Geschenke, wenn man seine Schuhe geputzt hat. Wir sitzen kuschelig im Saal und lauschen vorweihnachtlichen Gesängen mit Engelein und Weihnachtsmann. Nein, im Ernst, das alles werden die Besucherinnen und Besucher sehen, nur eines wird es nicht: Ernst. „Nottkes – das Kieztheater“ stimmt Sie fröhlich auf die chaotischste Zeit des Jahres ein und wenn Sie weinen müssen, dann vor Lachen. Erheitern werden Sie: Christoph Keune, Isabelle Gensior, Katja Nottke, Henry Nandzik und Nicolai Preiß.

Zu einem „Nachmittag mit Zarah Leander“ lädt „Nottkes – das Kieztheater“ dann am19. Januar 2014 ein. Beginn ist um 16.00 Uhr, auch für diese Aufführung gibt es die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 030 – 479 974 23.

Das ausführliche Programm der Theater-Classics und der anderen Veranstaltungen von „Reinickendorf Classics Berlin“ gibt es im Internet unter www.reinickendorf-classics.de .

(Weitere Informationen: 90294 4731)

HINWEIS: Der Abdruck der beigefügten Fotos ist honorarfrei. (Foto: Künstler)