Gekommen um zu bleiben Modellprojekt der Grundschule am Schäfersee

Pressemitteilung vom 15.03.2012

„Gekommen um zu bleiben“ ist der Titel eines Modellprojektes von Schule und Jugendhilfe an der Grundschule am Schäfersee für Kinder, die zusätzliche Hilfen benötigen, um den Schulalltag erfolgreich zu bewältigen. Die Idee zu dem Projekt hatte der Verein für Aufsuchende Erziehungshilfen „Aufwind e.V.“. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am 9. März zwischen dem Verein und der Grundschule am Schäfersee im Beisein der Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze-Berndt (CDU) unterzeichnet. Außerdem ist das Jugendamt Reinickendorf an dem Projekt beteiligt.

In dem Projekt werden die familientherapeutischen Kompetenzen von Lehrerinnen, Erzieherinnen und Sozialpädagoginnen gebündelt und acht Kinder intensiv betreut. So kann ein passgenaues Bildungsangebot in der Schule entwickelt werden, womit die Persönlichkeit der Kinder gestärkt und ihrem Tagesablauf eine feste Struktur gegeben wird. Gleichzeitig werden die Eltern beraten und angeleitet. So werden die Voraussetzungen geschaffen, dass die betreuten Kinder frühzeitig vom Schulbesuch profitieren und eine problematische Schullaufbahn vermieden wird.

Anlässlich der Vertragsunterzeichnung sagte die Bezirksstadträtin: „Wir reden aktuell darüber, ob Eltern von möglichen „Schulverweigerern“ gleich am ersten oder erst am zweiten Fehltag kontaktiert werden müssen. Dieses neue Modellprojekt setzt früher an: Durch die intensive Betreuung soll eine Schulferne gar nicht erst entstehen. Hier werden Kinder begleitet und in ihrer Persönlichkeit gestärkt – für einen stabilen und erfolgreichen Weg!“

Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadtadträtin
Abt. Schule, Bildung und Kultur
Tel. 90294 2290