Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

In 5 Tagen „per pedes“ von Berlin nach Usedom

Pressemitteilung vom 25.07.2011
v.l.n.r. Der Vorsitzende des SC Tegeler Forst Rudolf Neumann, Silke Stutzke, Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Jörg Stutzke
v.l.n.r. Der Vorsitzende des SC Tegeler Forst Rudolf Neumann, Silke Stutzke, Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Jörg Stutzke
Bild: Achtung - Copyrighthinweis muss ergänzt werden!

Am Sonntag, dem 24. Juli 2011, startete der Baltic Run. Ein über 5 Tage andauernder Etappen-Lauf von Berlin nach Usedom mit einer Gesamtlänge von 325 km. Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) besuchte die 50 Teilnehmer und vielen Helfer des SC Tegeler Forst in der LG Nord Berlin am Vorabend des Starts und zeigte sich beeindruckt von der bevorstehenden Laufleistung der Teilnehmer.

Frank Balzer: „Wenn man selber Marathon gelaufen ist, hat man eine ungefähre Vorstellung, was es bedeutet, an 5 Tagen hintereinander Etappen von 59 bis 71 km täglich zurückzulegen und das bei einer Laufzeit von durchschnittlich deutlich unter 5 Minuten pro Kilometer.“

Der Baltic-Run findet zum vierten Mal statt und wird vom SC Tegeler Forst organisiert. „Eine der größten Leichtathletik-Vereine Berlins mit über 1000 Mitgliedern“, betonte der Vorsitzende Rudolf Neumann.

Jörg Stutzke, Abteilungsleiter des Ultra-Lauf-Bereiches hat mit seinen Helfern eine große logistische Leistung zu meistern, denn auf jeder Etappe gibt es sieben Verpflegungspunkte, wo die Läufer Essen und Trinken zu sich nehmen müssen. Vier Lkws mit Verpflegung, Gepäck und Material begleiten die Läufer bis nach Usedom.

Frank Balzer bedankte sich bei den Organisatoren für den großen Aufwand diese Veranstaltung zu realisieren und wünschte allen Läufern viel Erfolg.

Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
Tel. 90294-2300