Direkt zum Inhalt der Seite springen

Wasserspeicher in Prenzlauer Berg mit Kunstprojekt "singuhr-hoergalerie"

Pressemitteilung
Berlin, den 19.07.2006

Das Projekt "singuhr-hoergalerie" von Carsten Seiffarth und Markus Steffens wird ab 2007 in den unterirdischen Wasserspeichern in Prenzlauer Berg an der Belforter Straße präsentiert. Das Bezirksamt Pankow hatte für die denkmalgerechte, stadtteilverträgliche und zeitlich begrenzte kulturelle Nutzung des einzigartigen Industriedenkmals ein neues künstlerisches Konzept gesucht. Eine Jury traf jetzt im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens und nach Begutachtung von sieben eingereichten Bewerbungen die Entscheidung.
Die singuhr-hoergalerie in parochial gibt es seit 1996 mit inzwischen herausragender nationaler und internationaler Resonanz. Mit dem Umzug von Mitte nach Pankow-Prenzlauer Berg wird diese geschätzte "Marke" einer europaweit einzigartigen Klang-Kunst-Galerie ganz neue Herausforderungen eingehen. Den einzigartigen Tiefbehältern in Prenzlauer Berg wie dem dazu gehörenden Areal sollen mit einem übergreifenden Konzept von Klang-Kunst-Raum neue Kräfte künstlerischer Profilierung zuwachsen. Die Architektur selbst und ihre außerordentliche Akustik werden zum großen Thema, auf das sich in den kommenden zwei Jahren vielfältige Positionen junger als auch international renommierter Künstlerinnen und Künstler beziehen. Zwei große Einzelinstallationen im Großen Wasserspeicher sowie übergreifende Experimente und künstlerische Nachwuchsarbeit im kleinen Wasserspeicher erwarten ein neugieriges Publikum ab Saisonbeginn Mai/Juni 2007.
Damit wird der Bezirk Pankow um ein interessantes und vielversprechendes Kunstprojekt reicher. In Zusammenarbeit mit dem Kammerensemble Neue Musik und seinem erfolgreichen lokal angesiedelten Konzept "HouseMusik" wird es seine unmittelbare Nachbarschaft ebenso einbeziehen, wie man auch auf Resonanz weit darüber hinaus hoffen darf.
Weitere Informationen unter Tel.: 030 90295 – 3801.





« Übersicht über die Pressemitteilungen

Kontakt

Pressestelle
Breite Str. 24a-26
13187 Berlin

Stadtplan

Tel.: 030 90295-2306
Fax: 030 90295-2444


Hinweis zur Übersendung elektronischer Dokumente mit qualifizierter Signatur

Fahrverbindungen

Nahverkehr

Bus
Tram