Kleine Anfrage - KA-0385/VIII  

 
 
Nummer:KA-0385/VIIIEingang:11.07.2018
Eingereicht durch:Kraft, Johannes
Weitergabe:11.07.2018
Fraktion:Fraktion der CDUFälligkeit:25.07.2018
Antwort von:BezirksamtBeantwortet:26.07.2018
Parlament:Bezirksverordnetenversammlung Pankow von BerlinErledigt:26.07.2018
 
Betreff:Stellungnahme des Bezirksamtes zur Änderung des Flächennutzungsplanes 05/98 im Ortsteil Buch
Anlagen:
KA-0385/VIII Eingang
KA-0385/VIII Antwort
   

Kleine Anfragen Eingangstext

Ich frage das Bezirksamt Pankow von Berlin:

  1. Hat das Bezirksamt eine Stellungnahme zur geplanten Änderung des Flächennutzungsplanes im Ortsteil Buch (05/98) abgeben?
  2. Wenn ja:
    1. Wann wurde diese Stellungnahme aufgrund welches Bezirksamtsbeschlusses abgegeben?
    2. Was war deren Inhalt? (bitte jeweils einzeln nach Fachämtern gegliedert ausweisen)
  3. Wenn nein:
    1. Bis wann hat das Bezirksamt um Fristverlängerung gebeten?
    2. Wann wird das Bezirksamt eine Stellungnahme abgeben?
    3. Was wird Inhalt der Stellungnahme sein? (bitte jeweils einzeln nach Fachämtern gegliedert ausweisen)
  4. Hat bzw. wird das Bezirksamt im Rahmen seiner Stellungnahme die Diskussion im Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünanlagen und die Drucksache VIII-0543 der BVV Pankow berücksichtigen? Wenn ja, inwiefern? Wenn nein, warum nicht?
  5. Ist das Bezirksamt der Auffassung, dass die Ausweisung eines Gewerbegebietes an der Hobrechtsfelder Chaussee insbesondere hinsichtlich der verkehrlichen Erschließung sinnvoll ist? Wenn ja, warum?
  6. In welchem Umfang stehen Flächen (bzw. können Flächen verfügbar gemacht werden) im Bereich der Brunnengalerie für eine gewerbliche Nutzung aufgrund von FNP-Ausweisungen, städtebaulichen Untersuchungen und Bebauungsplänen zur Verfügung?
  7. Ist das Bezirksamt der Auffassung, dass die Ausweisung von Wohnbauflächen in einem bewaldeten Gebiet zwischen der Straße am Sandhaus und der Hobrechtsfelder Chaussee in Abwägung aller Interessen sinnvoll ist? Wenn ja, warum?
  8. Ist das Bezirksamt der Auffassung, dass an der Wiltbergstraße zwischen der Straße Am Sandhaus und dem Bahndamm eine Wohnbaufläche W1 ausgewiesen werden könnte, um damit den Ortskern Buchs zu stärken und die städtebaulichen Strukturen in Richtung Walter- Friedrich- Straße und Groscurthstraße aufzunehmen? Wenn nein, warum nicht?
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen