Flüchtlinge in Pankow: Aktuelles

Coaching zur Selbstständigkeit

In der Oase Berlin bietet das Projekt “ALTERNATIVE 2017 – Unternehmer*in? – Entrepreneur? oder Job?” Beratung für Migrant*innen rund um das Thema Selbständigkeit. Das Projekt läuft bis Ende Februar 2018. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Mehrsprachiges Beratungsangebot der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale bietet auf Ihrer Website viele mehrsprachige Informationen zu Themen wie Mobilfunkverträge, Girokonto, Gesundheit oder Rundfunkbeitrag. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, Beratungen persönlich wahrzunehmen. Hier gelangen Sie zu der Homepage der Verbraucherzentrale.

“Eed Be Eed” – Arabischsprachige Zeitung für Geflüchtete und Migranten

Eed Be Eed („Hand in Hand“) informiert auf Arabisch über Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Rechte in Deutschland und soll Neuzugewanderten das Ankommen und die Teilhabe an der Gesllschaft erleichtern. Hier gelangen Sie zur Website.

“Yaar” – Afghanisches Kultur- und Beratungszentrum

Das Zentrum bietet Sozialberatung, Kulturprogramme, Orientierung in Berlin, Frauentreff und Sprachförderkurse für Menschen aus Afghanistan. Mehr Informationen finden Sie hier. Ihr verlinkter Text…

WOMEN`S WELCOME BRIDGE

Diese Online-Plattform ist ein Angebot von Frauen für Frauen. Berlinerinnen und geflüchtete Frauen, können sich hier begegnen und austauschen. Auf der Plattform werden verschiedenste Angebote eingestellt von gemeinsamem Kochen, Beratungen in verschiedenen Sprachen, Elterncafé oder Sachspenden.Hier kommen Sie auf die Website.

Ausstellung „Flucht nach vorn – Migrant_innen als Vorbilder“

Gesellschaften sind und waren nie statisch. Migration, Flucht und Vertreibung hat es immer schon gegeben. So ist auch Deutschland ein Land, in dem Menschen mit Wurzeln in aller Welt zuhause sind. Die Ausstellung zeigt Menschen, die schon längst Teil der Gesellschaft sind. Ausstellungseröffnung ist am 30. Januar 2017 im Europäischen Integrationszentrum. Mehr Informationen gibt es hier.

Interaktive Lernparcours zum Thema Flucht und Heimat

Der Lernparcours NEBENanders in Berlin-Buch richtet sich an alle Schüler*innen und Berufsschüler*innen ab der Klassenstufe 5 und vermittelt Hintergrundwissen zur aktuellen Flüchtlingsbewegung sowie deren Ursachen und zeigt persönliche Geschichten einzelner Menschenschicksale. Mehr Infos und den Kontakt finden Sie hier.

Neues Willkommenszentrum für Zugewanderte in Berlin eröffnet

Neuzugewanderte können sich ab sofort mit Ihren Fragen an das neue Willkommenszentrum beim Berliner Integrationsbeauftragten wenden. Dort werden alle Neuberliner*innen, die aus anderen Ländern kommen – ob geflüchtet, zur Arbeitsaufnahme, im Familiennachzug oder zur Ausbildung – mehrsprachig und kostenlos zu verschiedenen Themen beraten, wie zu aufenthaltsrechtlichen Fragen, zu Arbeits- und Bildungsmöglichkeiten oder zu kulturellen und sozialen Begegnungsmöglichkeiten. Hier erfahren Sie mehr.

Hilfe für Geflüchtete – neue Broschüre bietet Orientierung für freiwilliges Engagement

Der neue Ratgeber des Berliner Integrationsbeauftragten dient Orientierungshilfe für Menschen, die sich für Geflüchtete engagieren wollen. Er stellt verschiedene Berlin weite Initiativen vor, sowie Möglichkeiten des Engagements in den einzelnen Bezirken. Darüber hinaus gibt es Informationen zu konkreten Themen, wie zur gesundheitlichen Versorgung, Arbeit und Ausbildung oder Sport, Freizeit und Kultur. Sie können die Broschüre kostenfrei bestellen unter integrationsbeauftragter@intmig.berlin.de oder auf der Seite des Integrationsbeauftragten abrufen. Die Broschüre finden Sie hier.

Leitfaden zur medizinischen Versorgung von Geflüchteten mit Behinderungen

Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat einen Leitfaden mit vielen hilfreichen Informationen zu rechtlichen Fragen und Beratungsstellen für geflüchtete Menschen mit Behinderungen herausgegeben. Hier können Sie die Broschüre abrufen.

Leitfaden zur Unterstützung von Geflüchteten

Die Integrationslotsen der Oase Berlin haben einen juristischen Leitfaden für Unterstützer*innen, Ehrenamtliche, Helfer*innen, Sozialarbeiter*innen und Geflüchtete selbst herausgegeben. Der Leitfaden enthält viele wichtige Informationen und Adressen. Hier können Sie ihn herunterladen.

Einladung zum Id-Empfang in der Khadija Moschee in Pankow

Der Fastenmonat Ramadan endet mit dem Id-ul-Fitr – dem islamischen Fest zum Abschluss des Fastenmonats. Die Khadija Moschee lädt dazu am 09.07.2016 um 17:30 Uhr zu einem Fest mit Nachbar*innen und Freund*innen ein. Mehr Informationen finden Sie hier.

Kostenlose Schulung zum Empowerment Trainer für Geflüchtete

Ab September startet das Projekt „Be Visible: Aktivierung der Kompetenzen von Flüchtlingen durch Empowerment, Qualifizierung, Partizipation und Sensibilisierung der Zivilgesellschaft“. Trixiewiz e.V. organisiert diese sechsmonatige Schulung zur Flüchtlingsberater*in/ Empowerment-Trainer*in im Bereich Flucht und Asyl. Geflüchtete Frauen sollen insbesondere ermutigt werden, sich zu bewerben. Anmeldeschluss ist der 23.7.2016. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.

RENNsation in Weißensee

Am 17. September 2016 von 13-18 Uhr findet der alljährliche Lauf rund um den Weißensee statt. Vereine, Schulen, Kitas sowie freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe bieten dazu für Kinder und Jugendliche vielfältige Mach-mit-Aktionen an, sowie einen extra Kinder- und Familienlauf. Hier finden Sie weitere Informationen.

Benefizkonzert zugunsten Geflüchteter mit Aeham Ahmad & Friends

Trixiewiz e.V. lädt zusammen mit trägerwerk e.V. zu einem solidarischen Musikabend mit dem palästinensisch-syrischen Pianisten und Sänger Aeham Ahmad & Friends ein. Das Konzert findet am 09.07.2016 um 20 Uhr in der Aula des KuBiZ statt. Hier erfahren Sie mehr.

Materialien zur Wertebildung für neuzugewanderte Kinder und Jugendliche

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung hat unter dem Motto „Miteinander leben – Grundrechte vertreten – Gesellschaft gestalten“ umfangreiches Material und Hilfestellungen zur Wertebildung herausgegeben. Angeregt werden soll damit die Diskussion von grundlegenden Fragestellungen, zum Beispiel in den Bereichen Demokratie, Freiheit, Gleichheit und Gleichberechtigung. Hier erfahren Sie mehr.

Stiftung :do fördert Projekte zur Stärkung der Rechte von Migranten und Flüchtlingen

Das Ziel der Stiftung ist es, individuelle Bewegungsfreiheit und egalitäre Zugänge zu Gesundheit, Bildung und gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft zu verwirklichen. Für Projekte ab 15.10.2016 ist der Antragsschluss der 15.9.2016. Anträge werden bis max. 5000 Euro gefördert. Mehr Informationen hier.

Integration geflüchteter Frauen in den Arbeitsmarkt

Die Grüne Bundestagsfraktion lädt am 1.7.2016 zu einem Fachgespräch über die Integration geflüchteter Frauen in den Arbeitsmarkt ein. Anmeldungsformular und Informationen finden Sie hier.

Supervision für Beschäftigte und Ehrenamtliche in Geflüchtetenunterkünften

Die Alice-Salomon Hochschule Berlin bietet ab September ein kostenloses Weiterbildungsangebot an. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Einfache Sprache

Die Website bietet viele nützliche Tipps für Menschen, die Deutsch unterrichten und Deutsch lernen wollen. Hier finden Sie mehr Informationen.

Berufsbezogene Sprachförderung

Die Sprachförderung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge wird ausgeweitet. Berufsbezogene Deutschsprachförderung wird zu einem Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ratgeber für Flüchtlingshelfer und Flüchtlingseltern

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK).veröffentlicht zwei Ratgeber für Flüchtlingshelfer*innen „Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen“ und für Flüchtlingseltern „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind“ , auf Arabisch, Englisch und Deutsch. Die Flyer und weitere Informationen finden Sie hier.

Übersicht über Fördermittel für Flüchtlings- und Integrationsprojekte

Viele öffentliche und private Institutionen stellen Gelder zur Unterstützung von Flüchtlings- und Integrationsprojekten zur Verfügung. Akquisos stellt einige Geldgeber und Programme auf EU-, Bundes- Landes- und kommunaler Ebene sowie Online-Plattformen für Geld-, Sach- und Zeitspenden vor. Weitere Informationen finden Sie hier.

Online Marktplatz für Künster*innen mit Fluchthintergrund

Das Projekt Restart unterstützt geflüchtete Künstler*innen. Auf einem online Marktplatz können Kunstwerke ausgestellt und verkauft werden. Mehr Infos gibt es unter http://www.restart.rocks/. Auskunft auf Englisch, Deutsch und Arabisch erhalten Sie unter solara@restart.rocks.

Online Plattform zur Arbeitssuche

Das Projekt Migranthire unterstützt Geflüchtete bei der Arbeitssuche, indem es Kontakte zu Arbeitgebern herstellt. Der Schwerpunkt der Vermittlung liegt auf dem IT-Bereich. Mehr Informationen finden Sie hier.

Hilfs- und Beratungsangebote für Frauen und LSBTI

Der mehrsprachigen Flyer des Bundesfamilienministeriums soll geflüchteten Frauen und lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intersexuellen Menschen den Zugang in das deutsche Hilfesystem erleichtern. Der Flyer beinhaltet auch die mehrsprachigen Hilfetelefone “Gewalt gegen Frauen” und “Schwangere in Not” sowie den Hinweis auf das Aktionsbündnis “Rainbow Refugees”. Mehr Informationen finden Sie hier.

“Charité für geflüchtete Frauen” berät zur Frauengesundheit

Ziel des Projektes ist es, geflüchtete Frauen zum Thema Frauengesundheit zu informieren und einen unmittelbaren Zugang zum ärztlichen Versorgungssystem zu ermöglichen. Nach Absprachen werden Vorträge mit Dolmetscherinnen in Flüchtlingsunterkünften durchgeführt und individuelle Beratung angeboten. Mehr Informationen finden Sie hier.

DaF für Flüchtlinge – Sprache ist Integration

Die Website bietet Informationen für Ehrenamtliche, die Deutschunterricht für Geflüchtete und Asylsuchende anbieten möchten, darunter e-learning Angebote und Spracheinstufungstests. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die App “Ankommen”

Die App bietet Informationen und praktische Hilfe für Geflüchtete zu den Themenbereichen Asyl, Ausbildung/Arbeit und Leben in Deutschland. Die Informationen stehen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi zur Verfügung. Mit Hilfe des integrierten Sprachkurses können Geflüchtete anfangen Deutsch zu lernen. Hier finden Sie mehr Informationen.

App „Anerkennung in Deutschland“ in verschiedenen Sprachen

Über diese neue App können sich Flüchtlinge über die Anerkennung ihrer ausländischen Berufsqualifikationen informieren. Neben Deutsch und Englisch werden auch die Sprachen Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinya und Paschtu angeboten. Mehr Informationen finden Sie unter

Circle of Peace – Traumagruppe für arabischsprachige Frauen

Diese Gruppe unterstützt Frauen dabei, nach der Erfahrungen von Flucht und Trauma einen Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Ziel ist es, mit den Anforderungen der neuen Situation fertig zu werden und eine Perspektive im Leben zu entwickeln. Zeit: Freitag 15:00 – 17:00 (14 tägig), Ort: InKontakt Gestaltinstitut Berlin, Gleimstraße 37, 10437 Berlin. Mehr Informationen finden Sie unter

Vokabeltrainer-Apps für Geflüchtete und Migranten*innen

Die phase6 hallo Deutsch App gibt es für Erwachsene und für Kinder. Die App ist kostenfrei und kann auch ohne Kenntnisse der lateinischen Buchstaben genutzt werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Fördermittel des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung – Abgabe 2.5.2016

Der Projektfonds fördert Projekte der Kulturellen Bildung mit bis zu 20.000 Euro. Ausdrücklich aufgefordert werden Migrantenorganisationen bzw. Geflüchteten-Selbstorganisationen und Selbstorganisationen von Menschen of Color sich zu bewerben. Mehr Informationen finden Sie hier.

Internetportal „Neustart in Deutschland“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Das Portal „Neustart in Deutschland“ informiert rund um das Thema Arbeit und Arbeitsmarktzugang. Es richtet sich an Asylsuchende, Arbeitsuchende und Arbeitgeber. Mehr Informationen finden Sie hier.

Kostenloser Video-Sprachkurs für Geflüchtete

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin bietet, in Kooperation mit dem Sprachlernportal Papagei.com, Flüchtlingen Zugang zu einem kostenlosen Einsteigerkurs zum Deutschlernen. Unter http://www.papagei.com/paritaet-berlin/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail- Adresse anmelden.

Klavierkonzert des Pianisten Aeham Ahmad

Am 22.4. um 18 Uhr findet im Rathaus Pankow (Breite Straße 24a- 26, 13187 Berlin) ein Klavierkonzert des syrisch- palästinensischen Pianisten Aeham Ahmad statt. Reservierungen senden Sie bitte an trixiewiz@gmail.com.

Das Willkommens-Handbuch für Flüchtlinge

Das von Freemodus veröffentlichte Handbuch, enthält klare Informationen für Flüchtlinge – von Adressen und Telefonnummern bis zu Gesetzen und Tipps. Dieses finden Sie unter http://www.freedomus.berlin/willkommens-handbuch/ in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Urdu, Farsi, Englisch, Russisch und Französisch.

Pressemitteilung des Bezirksamtes

Aktuelle Informationen zu den geplanten Modularen Bauten und Containern zur Flüchtlingsunterbringung in Pankow finden Sie hier.

Konferenz: Asyl und Migration in der Europäischen Union

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Allianz-Kulturstiftung am 4. April 2016 von 9 bis 18 Uhr eine Konferenz, um die vielen Facetten der Asyl- und Migrationspolitik der Europäischen Union zu erörtern. Veranstaltungsort ist das Allianz-Forum, Pariser Platz 6 – 10117 Berlin. Das Anmeldeformular sowie aktuelle Informationen finden Sie unter www.europarl.de/konferenz.

Informationsveranstaltung zu Angeboten der HU Berlin

Die Humboldt Universität zu Berlin informiert am 6.4. und am 7.4. um 10 Uhr zu Angeboten für Geflüchtete. Die Infoveranstaltung wird auf Arabisch, Englisch und Farsi stattfinden. Ausführlichere Informationen finden Sie unter https://www.hu-berlin.de/de/studium/beratung/refugees.

Vorbereitungskurs für geflüchtete Kunst- oder Designstudenten

Die Weißensee Kunsthochschule Berlin beginnt zum Sommersemester 2016 mit ihrem neuen Angebot *foundationClass, das sich an Geflüchtete richtet, die in ihren Herkunftsländern entweder ein Kunst- oder Designstudium aufnehmen wollten, schon begonnen hatten, oder einen Studienwechsel anstreben. Alle Infos über das Projekt, sowie die Anmeldebögen in verschiedenen Sprachen finden Sie hier.

Informationsveranstaltung für studieninteressierte Flüchtlinge

Die Freie Universität Berlin veranstaltet am 15.3. von 10- 12 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Programm Welcome@FUBerlin, zu Studienangeboten und zu den Zulassungsvoraussetzungen. Veranstaltungsort ist die Freie Universität Berlin, Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 2, 14195 Berlin-Dahlem. Unter http://www.fu-berlin.de/sites/welcome/termine/info-veranstaltung-maerz.html finden Sie ausführlichere Informationen.

Fördermittel für Projekte im Themenfeld „Geflüchtete, Fluchtursachen und Willkommenskultur“

Die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) vergibt für die Jahre 2016 und 2017 jeweils 250 Tsd. Euro. Mit den Mitteln werden entwicklungspolitische Projekte gefördert, die über Fluchtursachen informieren und eine kompetente Diskussion ermöglichen, die migrantische Netzwerke bei der Beschäftigung mit der Flüchtlingsthematik unterstützen und die die Willkommenskultur stärken. Weitere wichtige Informationen finden Sie hier.

Neues Flüchtlingsradio von MiCT

START FM ist konzipiert als Radioprogramm für Geflüchtete und Migrant*innen in Berlin und Brandenburg. Es ist ein Informations- und Kulturradio in arabischer Sprache, das von Medienschaffenden mit Migrationshintergrund produziert wird und den neu Angekommenen praktische Lebenshilfe bietet. Die Pilotsendung und weitere Informationen finden Sie hier.

Gasthörerschaft an der HWR Berlin

Ab dem 1. April 2016 dürfen Asylsuchende als Gasthörerinnen und Gasthörer kostenlos an ausgewählten Lehrveranstaltungen teilnehmen. Den Antrag zur Gasthörerschaft und viele weitere Inforationen finden Sie unter http://www.hwr-berlin.de/aktuelles/neuigkeiten/einzelansicht/refugees-welcome/

Fortbildung in Interkulturellen Kompetenzen für Ärzte

Um die Arzt- Patient- Interaktion mit Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern, bietet die Charité Mitte am 11. und 12. März 2016 um 16.00 – 19.00 Uhr (11.3.) und um 10.00 – 16.30 Uhr (12.3.) ein gezieltes Training der eigenen interkulturellen Kompetenz an. Weitere Informationen finden Sie unter http://siebert-interkulturell.de/. Rückfragen unter 030-450 576 454 oder chia@charite.de.

Arabischsprachige Begleiter*innen gesucht!

Der Arbeitskreis Asyl der Katholischen Studierendengemeinde Berlin bietet Flüchtlingsberatungsstellen sowie Anwälten einen kostenlosen Behördenbegleitservice für deren Klienten an. Ziel dieses Projektes ist es, Asylbewerbern und Geduldeten auch bei Ämtergängen eine Betreuung nach Maßgabe der Beratungsstellen zukommen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Willkommen zum internationalen Frauentag

Der Arbeitskreis Pankower Frauenprojekte lädt herzlich alle Frauen zum internationalen Frauentag am 8. März von 16 bis 19 Uhr ins Frauenzentrum Paula Panke (Schulstraße 25, 13187 Berlin) ein. Gemeinsam mit geflüchteten Frauen und Kindern findet ein erstes Kennenlernen statt. Für die Begleitung von und bis zur Unterkunft ist gesorgt! Rückfragen unter 030 480 99845 oder frauenzentrum@paula-panke.de

Vortrag zum „Ulysses-Syndrom“

Am 3.3. um 17 Uhr(im Lateinamerikanischen Frauenverein „Xochicuicatl e.V.) und am 4.3. um 10 Uhr (im Erwin-Schrödinger-Zentrum) stellt Prof. Joseba Achotegui das „Ulysses-Syndrom“, auch bekannt als „Immigrant Syndrome with Chronic and Multiple Stress“, auf Englisch vor. Im Fokus steht dabei Stress, der als Folge der Migration auftreten kann. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung senden Sie bitte an reconociendonos.berlin@gmail.com.

Broschüre „Angebote für Geflüchtete in Berlin“

Die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen veröffentlichte die Broschüre mit Informationen zu Deutschkursen, Berufsorientierung, Arbeit und Ausbildung. Hier finden Sie die Broschüre online.

Ausbildung und Beschäftigung für Geflüchtete im Gastgewerbe

„Hospitality – Ausbildung und Beschäftigung für junge geflüchtete Menschen im Berliner Gastgewerbe“ ist ein Modellprojekt der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen. Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit drei Mal pro Woche einen Deutschkurs zu besuchen und parallel zwei Tage die Woche in einem Ausbildungsrestaurant der kiezküchen ein Praktikum zu absolvieren. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hospitality-berlin.de/de/unsere-angebote/

Informationsveranstaltung zum Thema Freifunk

Der Unterstützungskreis Weißensee und Freifunk veranstalten am 25.2.2016 um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Freifunk im Café Mirbach am Mirbachplatz in Weißensee. Mehr Infos zum Thema Freifunk finden Sie unter https://berlin.freifunk.net/

Mentorenprogramm für Geflüchtete zur Integration in den Arbeitsmarkt

SINGA Deutschland ist auf der Suche nach Mentorinnen und Mentoren, die Interesse daran haben, mit Geflüchteten über ihren Beruf in Deutschland in Austausch zu treten. Geplant ist ein 4-monatiges Programm, das den Mentoring- Prozess durch Workshops und Unternehmensbesuche unterstützt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Unterstützung bei der Suche nach passenden Lernoptionen

Die Online Plattform „Das Pathfinder System“ unterstützt Lernende bei der Suche nach passenden Lernoptionen. Die Plattform ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch, Lettisch und Schwedisch verfügbar.

Deutsch lernen für Flüchtlinge

Auf den Seiten des Goethe-Instituts können Flüchtlinge eine Vielzahl von Sprachlernangeboten nutzen: Selbstlernkurse, Sprechübungen sowie Informationen zum Umgang mit Behörden. Unter https://www.goethe.de/de/spr/flu.html finden Sie die zahlreichen Angebote, die auch auf Smartphones und Tablets funktionieren.

Deutschlern-App: „Stadt der Wörter“

Die Sprachlern- App des Goethe-Instituts kann ab sofort von Deutschlernerinnen und Deutschlerner in arabischer Sprachfassung herunterladen werden. Sie hilft vor allem beim Meistern von Alltagssituationen auf Deutsch – mit Bildern, Audios und Beispielsätzen. Hier finden Sie die App.

Neues Senatsportal „Flüchtlinge in Berlin“

Das Portal https://www.berlin.de/fluechtlinge/ informiert zu allen Fragen rund um das Thema Flüchtlinge in Berlin. Es richtet sich an die Bürgerinnen und Bürger sowie Geflüchtete.

Fachmesse für berufliche Perspektiven junger Flüchtlinge

Das Institut für Talententwicklung veranstaltet gemeinsam mit den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) am 24.2.2016 die vocatiumplus – Fachmesse für Praktika & Ausbildung für geflüchtete Jugendliche. Veranstaltungsort ist das Haus der Wirtschaft. Erste Deutschkenntnisse sollten vorhanden sein. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.erfolg-im-beruf.de/vocatium/vocatiumplus-berlin/

Berliner Projektfond finanziert Projekte von und mit Geflüchteten

Der Berliner Projektfond Kulturelle Bildung wird 2016 um 500.000 Euro auf 2.500.000 Euro erhöht, um zusätzliche Projekte mit und von Geflüchteten fördern zu können. Ab sofort können Projektanträge gestellt werden. Weitere wichtige Informationen finden Sie hier.

Ideenwettbewerb

Der Paritätische Wohlfahrtsverband und der Union Versicherungsdienst veranstalten einen Ideenwettbewerb. Zu gewinnen gibt es bis zu 1.000 Euro, um Projektideen umzusetzen oder zu starten. Einsendeschluss ist der 29.2.2016. Teilnahmebedingungen finden Sie unter http://www.der-paritaetische.de/ideenwettbewerb/.

Fortbildungsreihe der Katholischen Hochschule für Sozialwesen

Die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin reagierte auf die Entwicklungen der letzten Monate mit einer Fort- und Weiterbildungsreihe, die sich sowohl an Hauptamtliche als auch an freiwillig Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten richtet. Ausführlichere Informationen gibt es hier.

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland

Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlichte einen Ratgeber zum Thema Gesundheit für Asylsuchende in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch und Pashto. Weitere Informationen und den Flyer im PDF- Format finden Sie unter www.ratgeber-gesundheit-fuer-asylsuchende.de

Mehrsprachiger Flyer zum Thema Gleichberichtigung

Die gemeinnütze Menschenrechtsorganisation, TERRE DES FEMMES hat einen Flyer in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Albanisch, Serbisch, Paschtu, Farsi, Urdu, Französisch und Swahili erstellt, der darüber informiert, dass in Deutschland für Frauen und Männer die gleichen Rechte gelten. Den Flyer finden Sie als PDF-Download unter www.frauenrechte.de.

Jobbörse für geflüchtete Menschen im Estrel Hotel Berlin

An dieser Informations- und Kontaktveranstaltung für geflüchtete Menschen am 29.2.2016 im Estrel Hotel in Neukölln nehmen mehr als 200 Berliner Unternehmen und Beratungsorganisationen teil. Geflüchteten Menschen können sich über Jobangebote und Berufsausbildungen informieren und Einblicke in verschiedene Berufe sowie berufliche Beratung erhalten. Anmeldung sowie weitere Informationen finden Sie unter www.jobboerse-estrel.de/.

Bürgerbrief des Bezirksamtes

Um die Bevölkerung über die aktuelle Flüchtlingssituation zu informieren, veröffentlicht das Bezirksamt im Januar 2016 einen Infobrief. Er wird auch an alle Haushalte in Pankow verteilt. Hier der Link zum Brief.

ANTI BIAS Fortbildung für Frauen

Vielfalt ist Realität. Für Frauen*, die mit Geflüchteten Menschen arbeiten oder zu tun haben, ist Vielfalt Geschenk und Herausforderung zugleich. Mit Vielfalt umzugehen und Diskriminierungen entgegenzuwirken sind wichtige Kompetenzen – in diesem Kontext wie auch allgemein. Ein wichtiger Baustein auf dem Weg dahin ist die Bewusstberdung systemischer und struktureller Benachteiligungen marginalisierter Gruppen und Individuen. Hierzu dient der Anti-Bias-Ansatz. Teilnahmebeitrag 50€ (Kostenbefreiung für Ehrenamtliche möglich). Weitere Info hier.

Psychosoziale Beratung

Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) Prenzlkomm, Erich-Weinert-Straße 37 (Prenzlauer Berg), verfügt über einen Verbund von Psychologen, Sozialarbeitern und Traumatherapeuten. Die KBS steht allen ratsuchenden Menschen kostenfrei zur Verfügung. Angebot an psychosozialen Sprechstunden, Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, Coaching für Betreiber bzw. Ehrenamtliche. Ein Dolmetscher ist vorhanden. Mehr Informationen hier.

Förderoptionen für geflüchtete Menschen mit Hochschulhintergrund

DFG will Flüchtlingen die Mitarbeit in Forschungsprojekten erleichtern. Hochschulen und Projektleitungen können Anträge für zusätzliches Personal stellen / Beitrag zur Integration in Wissenschaft und Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie unter www.dfg.de

Ich bin Pankow – wer bist du?

Anlässlich des Internationalen Frauentags veranstaltet der Arbeitskreis Pankower Frauenprojekte am 8.3. ab 16.00 Uhr ein internationales Frauenfest. Weitere Informationen finden Sie hier.

Circle of Peace – Gesprächskreis für ehrenamtliche Engagierte

Seit dem 18. Januar findet alle 4 Wochen Montags von 18 bis 21 Uhr ein Gesprächskreis für ehrenamtliche Helfer statt. Der Gesprächskreis dient der seelischen Regeneration und dem Austausch mit anderen Helfern. Den Veranstaltungsort und weitere Informationen finden Sie hier.

Flüchtlingssprechstunde

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im Vivantes Klinikum am Friedrichshain bietet seit dem 6.1.16 jeden Mittwoch in der Zeit von 9- 11 Uhr eine Flüchtlingssprechstunde für geflüchtete Kinder und Jugendliche an. Anmeldungen können telefonisch (Tel. 030/ 130238011) oder per Mail (Ambulanz-Kinderpsychiatrie.KFH@vivantes.de) erfolgen.

Zivilgesellschaft 4.0 – Geflüchtete und digitale Selbstorganisation

Auf dem Kongress „Zivilgesellschaft 4.0“ vom 3.- 5. März vernetzen sich zahlreiche Initiativen und Projekte, für die die digitale Selbstorganisation der Geflüchteten im Mittelpunkt steht. Der Kongress findet im Haus der Kulturen der Welt statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Arabisch – Eine praktische Einführung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

Die VHS Pankow bietet ab Januar Kurse für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer an, in denen Grundkenntnisse des Hocharabischen und interkulturelle Informationen zur arabischen Kultur gegeben werden. Informationen zu den Montagskursen finden Sie unter www.vhsit.berlin.de
Und zu den Wochenendkursen hier.

Ipso e-care – eine psychosoziale peer to peer Beratung von Flüchtlingen für Flüchtlinge

Die International Psychosocial Organisation (Ipso) wird im ersten Quartal 2016 eine einjährige Ausbildung zum psychosozialen Berater für qualifizierte Menschen mit Migrationshintergrund/Flüchtlinge in Berlin anbieten. Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer.

Arriving in Berlin

“Arriving in Berlin” ist ein partizipatives Online-Projekt, bei dem Geflüchtete mit Blick auf die eigenen Erfahrungen und Bedürfnisse ihre neue Heimatstadt Berlin kartieren. Mehr Infos unter http://arriving-in-berlin.de/

Welcome Café im Sonntags- Club

Der Sonntags- Club, Veranstaltungs-, Informations- und Beratungszentrum für queere, lesbische, schwule und bisexuelle Personen, bietet ab dem 14. Januar jeden Donnerstag ab 16 Uhr in Prenzlauer Berg ein Welcome Café an. Weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer.

Online-Wegweiser für Kommunen

Das Deutsche Institut für Urbanistik veröffentliche, mit Unterstützung durch den Deutschen Städtetag, einen Online- Wegweiser für Kommunen, der diese bei der Recherche rings um das Thema Flüchtlinge und Asylsuchende unterstützt. Die aktuelle Sammlung der Online- Quellen finden Sie unter www.difu.de/fluechtlinge/online-wegweiser

Berlin sagt Danke

Als Dank für das vielfältige Engagement der Berlinerinnen und Berliner bei der Flüchtlingshilfe beschloss das Berliner Abgeordnetenhaus, dass am 31. Januar 2016 Kulturinstitutionen unentgeltlich besucht werden können. Die kostenfreien Angebote sind auf der Internetseite www.berlin-sagt-danke.de veröffentlicht.

Hilfe für Sprachhelfer, digital

Das Goethe- Institut entwickelte Webinare für ehrenamtliche Flüchtlingssprachbegleiterinnen und – begleiter. Diese beinhalten Tipps und Tricks darüber, wie Sprachvermittlung funktionieren kann. Jetzt sind die Aufnahmen der Internet-Seminare auch online abrufbar. Mehr Informationen finden Sie
unter www.goethe.de

Gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen

Der Verein Bild und Sprache e.V. hat Materialien zur gesundheitlichen Versorgung von Asylsuchenden zusammengestellt und in verschiedene Sprachen übersetzt. Mehr Infos unter www.medi-bild.de

Förderung von Flüchtlingsprojekten

Das Fördermittelbüro Friederike Vorhof hat ein Überblick über mögliche Finanzierungsquellen für Flüchtlingsprojekte erstellt. Fördernde Stiftungen und Fonds, die sich in der Integration und Flüchtlingshilfe engagieren, werden in e“iner Publikation zusammengefasst.(link)”: http://www.foerdermittelbuero.de/wp-content/uploads/2015/10/Integration-und-Flüchtlingshilfe-fördern-lassen.pdf

Förderung von Modellprojekten zum Thema Flucht durch die Bundeszentrale für politische Bildung

Gemeinnützige Organisationen können sich um Fördersummen zwischen 20.000 und 50.000 Euro bewerben. Förderfähig sind zum Beispiel Fortbildungen und Qualifizierungsangebote für Multiplikatoren, aber auch Diskussionsveranstaltungen und politische Bildungsangebote für Geflüchtete. Antragsfrist ist der 31.1.2016. Mehr Infos unter www.bpb.de

Einladung: Pankownale #3

Bereits zum dritten mal laden Trixiewiz e.V. und das Projektbüro trägerwerk e.V. zu der Pankownale ein. Die Veranstaltung findet am 5. Dezember von 14-18 Uhr in Weißensee statt. Pankownale ist ein “crosscultural market from, for, with refugees & friends”. Hier der ausführliche Flyer zum Event.

Ein Wegweiser für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge:

Der Bundesfachverband UMF hat in Zusammenarbeit mit einer Gruppe junger Flüchtlinge die Broschüre “Willkommen in Deutschland!” in kindgerechter Sprache erstellt.

Willkommen in Deutschland – Deutsch
Welcome to Germany – Englisch
Bienvenue en Allemagne – Französisch
Willkommen in Deutschland – Dari
Willkommen in Deutschland – Vietnamesisch
Willkommen in Deutschland – Arabisch
Willkommen in Deutschland – Somali
Willkommen in Deutschland – Russisch

Einladung zum Co-Design Workshop

am 12.12.2015 von 10-18 Uhr, in der Evangelische Schule Berlin Zentrum, Wallstr. 32, 10179 Berlin. Ziel dieses Workshops ist es, einen “Digitalen Service für Geflüchtete und Unterstützer*innen” zu entwickeln. Herzlich eingeladen sind Geflüchtete und Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Für Übersetzung und Catering ist gesorgt. Den Flyer zur der Veranstaltung finden Sie hier.

Deutschland – Erste Informationen für Flüchtlinge

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat gemeinsam mit dem Herder-Verlag einen Wegbegleiter für arabischsprachige Flüchtlinge herausgegeben. Dieser „Leitfaden für Deutschland“ erscheint jetzt in deutscher und arabischer Sprache. Das Buch ist ab heute im Handel und ab sofort als kostenfreie App für iOS und Android erhältlich.Mehr Informationen finden Sie hier.

Welcome-App Germany

Die Welcome App Deutschland stellt Asylsuchenden und Flüchtlingen relevante Informationen über Deutschland, über allgemeine und rechtliche Hilfen sowie Kontaktstellen und Behörden in Deutsch, Englisch, Arabisch oder Französisch zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie hier.

Informationsbroschüre „Unterstützung der Freiwilligenarbeit im Bereich Flüchtlingshilfe“

Um Freiwillige bei ihrer ehrenamtlichen Begleitung von jungen Menschen mit Fluchterfahrungen zu unterstützen, hat IJAB (Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der BRD e.V.) in der Informationsbroschüre „Unterstützung der Freiwilligenarbeit im Bereich Flüchtlingshilfe“ hilfreiche Materialien zusammengetragen. Die Broschüre kann kostenlos heruntergeladen werden.

Leitfaden Ehrenamt

Das Stadtteilzentrum Pankow veröffentlicht einen Leitfaden für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit. Hier die Broschüre zum download.

Neue Notunterkunft in Prenzlauer Berg

Seit 3.11 wird die Sporthalle des Oberstufenzentrums Marcel-Breuer-Schule in Prenzlauer Berg als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt. Das Bezirksamt hat die aktuellen Informationen in der Pressemitteilung veröffentlicht.

Aktuelle Infos zur geplanten Flüchtlingsunterkunft in Buch

Am 20.10.2015 fand im Bezirksamt Pankow eine Informationsrunde zur geplanten Flüchtlingsunterkunft in Buch statt. Die wichtigsten Informationen haben wir in einer Pressemitteilung zusammengefasst.

Tag der offenen Tür im Ausbildungszentrum

Am 5.11.2015 findet im ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH Tag der offenen Tür statt. Es werden Berufsinformationen rund um gewerblich-technische Berufe gegeben inkl. eines Rundgangs durch das Ausbildungszentrum. Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden sie hier.

Arabisch – Praktische Einführung für ehrenamtliche Helfer

Um Flüchtlingen in ihrem Alltag helfen zu können, bietet die VHS Pankow ab dem 6.11.2015 Kurse zu Grundkenntnissen des Hocharabischen an. Es werden Informationen zur arabischen Kultur und Sprache gegeben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hintergründe von Krisen, Flucht und Migration

Der Afrikanische Muslimkreis e.V. veranstaltet am 21.11.2015 von 10 bis 17 Uhr eine Fachtagung zum Thema „Frieden und Entwicklung in der Region Zentralafrika“.
Wo: ABI August Bebel Institut im Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstr. 163, 13353 Berlin-Wedding
Kontakt: 03091437464, amk-berlin@gmx.de
Anmeldefrist: 07.11.2015

Information zum Asylverfahren auf Arabisch und Englisch

Der Deutsche Anwaltverein (DAV) hat “Fragen und Antworten” zum Asylverfahren in englischer und arabischer Sprache zusammengefasst. Das Merkblatt, welches zur ersten Orientierung dienen soll, enthält zehn grundlegende Fragen zum Asylverfahren in Deutschland.

Gasthörerprogramm für Asylsuchende

Mit dem Gasthörerprogramm „In(2)TU Berlin“ haben Flüchtlinge mit noch ungeklärtem Aufenthaltsstatus die Möglichkeit Lehrveranstaltungen zu besuchen.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.studienberatung.tu-berlin.de

Orientierungshilfe in zehn verschiedenen Sprachen

Der Refugee Guide (http://www.refugeeguide.de/de/) ist eine Orientierungshilfe für Besucher, Geflüchtete und zukünftige Bürger Deutschlands und dient der Vermittlung vieler nützlicher Tipps und Informationen.

Das Willkommens ABC

Das Willkommens ABC ist ein Bildwörterbuch, das Flüchtlingen den Zugang zur deutschen Sprache erleichtern soll. Um zum Willkommens ABC zu gelangen, klicken Sie hier.

„Die Sendung mit der Maus“ startet Angebot für Flüchtlingskinder

Die Kinderfernsehsendung gibt es jetzt auch auf Arabisch, Kurdisch und Dari, um Flüchtlingskindern den Neubeginn in Deutschland zu erleichtern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wdrmaus.de

Infos zu den Sporthallen Wichertstraße und Woelckpromenade

Am 28.09.2015 veranstaltete das Bezirksamt eine Informationsrunde zu den neuen Notunterkünften in den Sporthallen Wichertstraße und Woelckpromenade. Die wichtigsten Informationen haben wir hier zusammen getragen.

Ausstellung: FLUCHT::KIND::MALT

Vom 4.9.2015-23.10.2015 präsentiert “Sepp Maiers 2raumwohnung” Bilder von Kindern, gemalt in Weißenseer Flüchtlingunterkünften. Weißenseer Bürger haben dafür Rahmen gespendet. Die Bilder stehen zu Verkauf. Von dem Erlös werden lokale Flüchtlingsprojekte unterstützt. Mehr Infos hier.

Handbuch für Ehrenamtliche

Das Handbuch für Ehrenamtliche aus Baden-Württemberg ist landesweit sehr nachgefragt. Es versteht sich als Leitfaden, der zahlreiche Tipps und Informationen, vom Einstieg in die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit über Fragen zur Versicherung Ehrenamtlicher bis zum Umgang mit Konflikten bietet. Sie können das Handbuch hier downloaden.

Internetplattform Wefugee

Wefugee, community without borders” ist eine Internetplattform für geflüchtete Menschen, freiwillige Unterstützer und Organisationen, die in der Flüchtlingshilfe aktiv sind. Auf Wefugee.org können sich Geflüchtete gegenseitig unterstützen und Kontakt zu Fachleuten der verschiedensten Felder aufnehmen. Hier kann jede Frage gestellt werden und die Community beantwortet sie. Die Spanne der Fragen reicht dabei von rechtlichen Problemen über Asylfragen bis hin zum besten Halal Essen der Stadt.

Polizeisporthalle in Pankow wird Notunterkunft für Geflüchtete

Am 30. 9 wurde in der Polizeisporthalle in der Wackenbergstraße 81 eine neue Notunterkunft für Flüchtlinge eröffnet. Der Betreiber der Einrichtung ist die Sanctum homes GmbH. Der Einrichtungsleiter ist Herr Böringer. In der Halle können bis zu 150 Personen untergebracht werden. Eine Informationsveranstaltung für die lokalen Akteure findet demnächt statt. Zur Pressemitteilung.

Kostenlose Rechtsberatung

Die Anwaltshotline bietet kostenlose Rechtsberatung für Flüchtlinge und Helfer. Nächster Termin: Mittwoch, den 07.10.2015 von 16 bis 17 Uhr zum Thema: „Zugang zum Arbeitsmarkt für Flüchtlinge“. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.deutsche-anwaltshotline.de/fluechtlingsberatung

Unterbringung von Flüchtlingen in zwei Pankower Sporthallen

Zur Unterbringung der weiterhin steigenden Anzahl von in Berlin ankommenden, geflüchteten Menschen wurden heute durch das Land Berlin die Sporthalle in der Weißenseer Woelckpromenade zur Notunterkunft erklärt. Dort werden noch heute ca. 100 Geflüchtete untergebracht. Auch die Sporthalle in der Wichertstraße in Prenzlauer Berg wird in Kürze als Notunterkunft genutzt. Die entsprechenden Vorkehrungen werden derzeit durch das Land Berlin mit Hilfe der Bundeswehr getroffen. Zur Pressemitteilung.

Bibliotheken offen für Flüchtlinge

Ab sofort können Flüchtlinge in Berlin die Bibliotheken gratis benutzen. Als Nachweis reicht die Aufenthaltserstattung oder die Unterbringungsbescheinigung der Erstaufnahmestelle.Der Benutzerausweis ist kostenlos und auf drei Monate befristet, kann aber bei Bedarf um weitere drei Monate verlängert werden. Weitere Informationen zum Verbund Öffentlicher Bibliotheken Berlin finden sie hier.

Neue Homepage des Willkommensnetzwerks “Pankow hilft!”

In ganz neuer Frische präsentiert sich das Netzwerk “Pankow hilft!”, in dem sich ehrenamtliche Unterstützungsgruppen zusammen geschlossen sind. Unter www.pankow-hilft.de erhalten Sie alle wichtigen Informationen darüber, wie Sie sich für Flüchtlinge ehrenamtlich engagieren können.

Veranstaltungsreihe: Perspektive wechseln in Weißensee

Der Unterstützerinnenkreis Weissensee organisiert eine bildungspolitische Reihe für Austausch und Begegnungen zwischen Geflüchteten, Anwohnern und Interessierten. Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

Integratives Tanzprojekt Heimat-Los! geht weiter!

Im Juni begann ein wöchentlicher Tanzkurs, der Kinder aus Pankow mit Kindern aus dem Flüchtlingsheim Mühlenstraße zusammenbringen sollte. Es war ein voller Erfolg. Daher startet am 09.09.2015 ein neuer Kurs im JUP unter dem Titel “Speak up and dance!“. Mehr Informationen zum Kurs „Speak up and dance!” finden Sie hier unter Jup e.V. oder heimat-los

Gasthörer an der HU Berlin

Ab dem Wintersemester 2015/2016 können Flüchtlinge an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) eine Gasthörerschaft beginnen und an regulären Vorle-sungen und Lehrveranstaltungen teilnehmen. Es gibt in den kommenden Wochen eine Reihe von Informationsveranstaltungen bzw. Sprechstunden auf Deutsch und Englisch. Nähere Infos gibt es hier

Workshop „Arabisch für Flüchtlingshelfer“

Die Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg hat einen entgeltfreien Workshop „Arabisch für Flüchtlingshelfer“ neu in ihr Programm aufgenommen. Start ist der 26.09.2015, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Information in arabic language about the public transport in Berlin

In diesem Flyer stellt die BVG Informationen über das Liniennetz in arabischer Sprache zur Verfügung.

Flüchtlingslotsen in Pankow

Die OASE Berlin e.V. bietet Geflüchteten individuelle Hilfe an durch das Projekt Flüchtlingslotsen in Pankow.

“Willkommen bei Freunden”

Willkommen bei Freunden: Sechs regionale Servicebüros helfen Städten und Landkreisen dabei, junge Flüchtlinge in Kita und Schule willkommen zu heißen und beim Übergang ins Berufsleben zu begleiten. Sie bieten nicht nur Beratungen und Qualifizierungen für Mitarbeiter der Verwaltung sowie kommunaler Einrichtungen an, sondern unterstützen auch bei der Etablierung lokaler Bündnisse aus Behörden, Vereinen sowie Bildungs- und Flüchtlingseinrichtungen vor Ort.

Jobbörse für Flüchtlinge und Arbeitgeber

Die erste Jobbörse für Geflüchtete und Arbeitgeber, die ihnen Chancen eröffnen wollen.